Tour de Menu Gusto – Sieger stehen fest

Oktober 21, 2014

Siegerehrung (von links): Veranstalterin Gabriela Picariello, Hans Peter Lepsy (Lepsy’s, Willich), Hans Mikolajczyk (Die Ente, Düsseldorf), Thomas Klocke-Herpe (Landpartie im Fachwerk, Hilden), Sam Keshvari (Ratatouille, Düsseldorf), Peter Nöthel (Inhaber des Nöthel’s und Schirmherr der tour de menu gusto) und Simone Schmitt (Liedberger Landgasthaus, Korschenbroich)

Wir probierten im Ratatouille an der Wielandstraße in Pempelfort für 38,90 Euro ein wunderbares Menü, das mit einem “Cappuccino von Kürbis und Ingwer mit schwarzem Gold und Jakobsmuschel” begann, gefolgt von “Wachtelbrust,  lackiert mit Trüffelhonig und Steinpilzpolenta”, einem “Sorbet vom Thymian und Cidre”, “Moules et Frites – Muscheln und Garnele mit Safran und hausgemachten Fritten” und einem hinreißenden Dessert:  Mille Feuille mit Sesamkruste, Birnen-Pistazien-Parfait und Jus von der Scharonfrucht.

Dieses Essen war jeden Cent wert und wir vergaben bei der jetzt zu Ende gegangenen Tour de Menu Gusto zu zweit die Note 1 für Preis/Leistung, Qualität und Service.

Da sich bei der Aktion Tour de Menu Gusto mehrere Gewinner freuen sollen,  gibt es eine Reihe von Kategorien. Das Ratatouille, verortet in der Kategorie „Curry, Safran, Thymian & Co.“, belegte dort den ersten Platz.  Koch und Inhaber Sam Keshvari kann sich freuen.

Den ersten Platz in der Kategorie „Hirsch, Kaninchen, Wildsau & Co“ eroberte die „Ente“ in Düsseldorf-Unterbach. Die meisten positiven Voten der Esser – insgesamt sind laut Veranstalter Rheinlust 4.000 abgegeben worden –  in der Kategorie „Kürbis, Landschwein, Pfifferlinge & Co“ erhielt laut Veranstalter das Restaurant  „Landpartie im Fachwerk“ in Hilden, während in der Rubrik „Languste, Seeteufel, Steinbeißer & Co“  „Lepsys – das Fischrestaurant“ punkten konnte, das gleichfalls nicht in Düsseldorf sondern in Willich zu Hause ist.

Weinblütenfest – Du isst, was du kriegst

Juni 9, 2013

Hat Lust auf “Lust auf Düsseldorf” – Peter Nöthel wird in der September-Ausgabe unserer neuen Zeitschrift groß porträtiert

Das Weinblütenfest hat heute zum 15. Mal Gäste aus ganz Düsseldorf und Umgebung angezogen. Wir waren auch da und haben einige nette Menschen (wieder-) getroffen und hier und da einen Happen gegessen. Das Was und Wo  ist  davon abhängig, wo du einen Platz bekommst. Das heißt: du isst nicht, was du eigentlich essen willst (außer du bist bereit, dich anzustellen und gegebenenfalls im Stehen zu essen), sondern du isst da, wo Platz ist.

Wir hatten Glück mit einem Stehtisch am Victorian, das für 12 Euro eine spektakuläre Seafood-Platte mit Austern und Garnelen sowie zwei verschiedenen Dips für die Krustentiere anbot, womöglich der Preishit des Festes überhaupt.

Bei Peter Nöthel, dem souveränen Großmeister der Sterneküche, der sich jetzt keine Zwänge mehr auferlegt und im “Nöthel’s” einfach so kocht wie es ihm Spaß macht, probierten wir einen marinierten Thunfisch – exzellent. Das “Nöthel’s” wird, wie in der aktuellen Ausgabe von “Lust auf Düsseldorf” das Amici, in der September-Ausgabe auf vielen Seiten vorgestellt.

Anders als in Essen, wo bei dem Gourmet-Festival in Rüttenscheid genügend Platz gegeben ist, bedingt die Lage in Kaiserswerth Staus. Man bewegt sich notgedrungen im Schneckentempo fort und die Zahl der Tische und Sitzgelegenheiten ist begrenzt. Dennoch: Wir gehen auch nächstes Jahr wieder hin und werden irgendwo irgendwas essen, halt da wo Platz ist, den in diesem Jahr auch Autos eines japanischen Produzenten blockierten, was bei einem Gourmetfestival nicht zwingend erwartet wird.

Tour de Menu gusto 2011 – hier eine subjektive Auswahl

September 13, 2011

Tour-Veranstalterin Gabriela Picariello mit Teilnehmer Benjamin Achenbach (Monkey’s South)

Bis zum 3. Oktober haben Düsseldorfs Schmecklecker bei der Tour de Menu gusto wieder mal die Gelegenheit, besonders gut und günstig in einer Vielzahl von Restaurants zu essen, genau genommen sind es 41 Teilnehmer. Zum 5. Geburtstag der Reihe wird wie gewohnt in vier Kategorien gekocht: „Fernweh“, „Heimatglück“, „Kräutergarten“ und „Wildgenuss“.Nach einigen Teilnahmen bei der tour de menu nimmt Sternekoch Peter Nöthel mit seinem Restaurant „Hummer-Stübchen“ nun erstmals an der tour de menu gusto teil und übernimmt zudem die Rolle des Schirmherrn.

Bei der Fülle der Angebote muss man sich entscheiden. Nach Studium der diversen Menus erscheinen mir folgende Restaurants besonders empfehlenswert: das

  • Alte Fischerhaus in Urdenbach (Menu: 38 Euro), das mit Heilbutt oder Sylter Deichlamm lockt (Telefon: 0211-714597),
  • das Comeback-Restaurant Monkey’s East am GAP 15  mit thailändischem Rindfleischsalat und Sashimi (Telefon: 664963729),
  • das Da Capo in der Kanonierstraße, das gratinierte Jakobsmuscheln oder Kalbsbries sowie als Hauptgerichte Zanderfilet oder Wildhasen auf den Tisch bringt (Telefon. 0211-4543204),
  • Das CHRISTEN im Haus Litzbrück in Angermund, das den Charme eines Traditionsrestaurants versprüht und vor dem Kalbssteak mit Steinpilzen bzw. gegrilltem Heilbutt für 39 Euro Leckereien wie Brulée vom Ziegenkäse serviert (Telefon: 0203-997960),
  • das Le Bouchon in Pempelfort (Blücherstraße), das zum Preis von 38 bis 59 Euro (Drei Gänge/fünf Gänge) u.a. Mousse von der Gänsestopfleber und Kabeljaufilet im Lauchblatt mit Bohnenkraut-Rohschinken Espuma präsentiert  (Telefon: 0211-97713417) und
  • das Reef and Beef (Lennéstraße/Ecke Tußmannstraße), das mit 89 Euro das teuerste Menu auf den Tisch bringt. Das jedoch kann sich sehen lassen: Vor dem Hauptgericht – 200 g Triple Star Filet mit Langustenschwanz in Zitronensauce – kommen hier Gaumenschmeichler wie Crab Cake mit Merrettich-Senfsauce, Steak Tatare vom Triple Filet, Jumbo Shrimps und Original Balik Salmon Tsar Nikolaj auf den Tisch und als Dessert alles, was Amiland liebt, darunter die phantastischen Brownies des Hauses ( Telefon: 44030991).
  • Auch ein Restaurant außerhalb Düsseldorfs scheint mir einen Besuch wert zu sein: das Liedberger Landgasthaus in Korschenbroich. Das  Menu macht Lust: Hauptgerichte sind Schnitzel von der Fasanenbrust mit Rahmkraut, Traubensauce und Kartoffelstrudel bzw. Geschmortes vom Eifelhirsch mit Bratapfelrotkohl und gebratenen Kartoffelbuchteln. Vorweg gibt es ein dunkles Ragout fin vom Reh mit Kräutersaitlingen in der Blätterteigpastete. Preis: 39 Euro (Telefon: 02166-87294).

Tour de Menu startet am 9. September

August 5, 2011

Die Tour de Menu steigt erneut am 9. September. Bis zum 3. Oktober beteiligen sich 41 Restaurants an der seit Jahren etablierten Aktion für Leckeresser.

Die lukullischen Schwerpunkte sind dieses Mal untergliedert in die Bereiche  „Fernweh“, „Heimatglück“, „Kräutergarten“ und „Wildgenuss“.

Auch Peter Nöthel, Sternekoch, nimmt mit seinem Restaurant „Hummerstübchen“ in Lörick teil und hat außerdem die Schirmherrschaft übernommen.

Unter den teilnehmenden Restaurants sind 14 neue, sieben davon sind Neueröffnungen. Mehr hier.

Glückwünsch, Yoshizumi Nagaya! Erster Japaner mit Stern

November 11, 2010

Rund 8000 Japaner leben in Düsseldorf. Für die Essgewohnheiten, die mit ihnen Einzug hielten, begeistern sich mittlerweile Zehntausende Düsseldorfer und eine Vielzahl japanischer Restaurants und Sushi-Lädchen erfreuen sich größter Beliebtheit. Jetzt die Krönung:  Yoshizumi Nagaya (39), Chefkoch und Geschäftsführer des Nagaya in der Klosterstraße 42, also mitten im japanischen Zentrum, hat einen Stern im Guide Michelin erhalten. Damit ist er der erste Japaner in Deutschland, dem diese Ehre zuteil wird.

Der Stern für die orientalisch-abendländische Crossover-Küche des Nagaya-Chefs ist die einzige spektakuläre Neuerung im Guide Michelin für Düsseldorf. Peter Nöthel vom Hummer-Stübchen in Lörick behält seine zwei Sterne, ebenso das Kaiserswerther “Im Schiffchen” von Jean-Claude Bourgueil, dessen Zweitrestaurant “Jean-Claude” einen Stern für sich beanspruchen darf. Ein Stern auch für das “Berens am Kai” von Holger Berens im Medienhafen, das an der Brehmstraße gelegene “Tafelspitz 1876” von Daniel Dal-Ben und das “Victorian” von Volker Drkosch.

Für viele der Event des Jahres: Weinblütenfest am Sonntag mit Sterneköchen aus Düsseldorf und Umgebung

Juni 10, 2010

Zum zwölften Mal richtet Gabriela Picariello (Agentur Rheinlust / Foto) am Sonntag (12-20 Uhr) am Kaiserswerther Markt das Weinblütenfest aus. Für viele Genießer ist dies der Event des Jahres, denn hier wird aufgekocht, dass es eine wahre Freude ist. Spitzenköche zeigen was sie können und Winzer kredenzen ihren besten Wein.

Das Weinblütenfest, eine Idee von Schiffchen-Patron Jean-Claude Bourgueil (Im Schiffchen, Kaiserswerth), präsentiert in diesem Jahr neben Bourgueil die Sterneköche Peter Nöthel (Hummerstübchen, Lörick), Erika Bergheim (Schlosshotel Hugenpoet, Essen-Kettwig), Henri Bach und Berthold Bühler (Résidence, Essen), Roger Achterath (Neukirchen-Vluyn), Volker Drkosch (Victorian, Düsseldorf) und weitere Spitzenköche wie Sönke Höltgen (Péga, Hotel Intercontinental), Michael Volkmar (Rheinhotel Vier Jahreszeiten, Meerbusch),  Tetsuya Baba (4 Seasons, Düsseldorf), Christian Penzhorn (“Monkey’s West”) und Maurice de Boer, Ratskeller, Aachen.

Achtung: Lassen Sie Ihr Auto stehen und fahren Sie per Taxi oder mit der U 79 (Haltestelle Klemensplatz) zum Weinblütenfest, es gibt bei dem Event nie genügend Parkplätze. Alle Fakten zum Fest finden Sie hier (pdf) und hier die Speisekartewas es wo gibt und wie viel es kostet.

Termin vormerken: Weinblütenfest Kaiserswerth am 13. Juni

April 28, 2010

Sterne- und sterneverdächtige Köche treffen auf Winzer von Weltrang. Beim Weinblütenfest in Kaiserwerth laden am 13. Juni  16 regional und bundesweit bekannte Köche ein, ihnen beim Kochen über die Schultern zu schauen und zu probieren. Den Termin sollte man sich schon mal vormerken.

Zur Stammbesetzung der Herd-Helden gehören der Zwei-Sterne-Mâitre Peter Nöthel mit seinem Restaurant “Hummer-Stübchen” sowie “Hausherr” Jean Claude Bourgueil mit seinem Restaurant “Im Schiffchen” am Kaiserswerther Markt.

Premiere feiert TV-Koch Nelson Müller, der unter anderem auf seinen ehemaligen Mentor Henri Bach vom Essener Restaurant “Résidence” trifft.  Foto: Weinblütenfest im letzten Jahr: Thomas Kammeier (Interconti Berlin / links) mit Düsseldorfs Interconti-General Manager Jörg T. Böckeler

Wie in jedem Jahr werden die Menükreationen der Sterneköche durch erstklassige Weinbegleitungen unterstützt. Weitere Informationen gibt es beim Veranstalter “Rheinlust” telefonisch unter 0211/8629870 sowie im Netz.

Weinblütenfest: Gourmet-Highlight mit 16 Köchen

Mai 25, 2009

Die Starbesetzung vom letzten Jahr: Vorn rechts im Bild: Peter Nöthel, Hummerstübchen und TV-Starkoch Johann Lafer

Das Weinblütenfest in Kaiserswerth – mittlerweile ein Jahres-Highlight für Gourmets und flanierende Zaungäste.  Am Sonntag, dem 14. Juni, treffen 16 Sterne- und sterneverdächtige Köche auf gute Winzer des Landes. Von 12.00 bis 20.00 Uhr wird der Kaiserswerther Markt zum Gourmetparadies.

Die Sterneköche mit insgesamt 14 Sternen und die noch undekorierten Talente gewähren einen Blick in ihre Kochtöpfe und servieren Köstlichkeiten am laufenden Band. [Read more]

” ‘N Abend allerseits” – Düsseldorf IN geht ins achte Jahr

Januar 15, 2009

„’NAbend allerseits“ – so pflegte Heribert Faßbender (“Es steht im Moment 1 : 1, aber es hätte auch umgekehrt lauten können.”) jahrelang seine TV-Gäste zu begrüßen. Am Montag im Kesselhaus wird „Mr. Sportschau“ viele Bekannte per Handschlag guten Abend sagen können. Der Präsident des Verbandes Westdeutscher Sportpresse (VWS) und Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen ist einer von 600 Gästen beim 63. „Düsseldorf IN“.

Die Veranstaltung im Kesselhaus startet damit bereits in ihr achtes Jahr. [Read more]