Faruk Sen (Zentrum für Türkeistudien): “Die Türken sind die neuen Juden”

Juni 24, 2008 by  

faruk-sen1.jpg

Faruk Sen

Faruk Sen, Leiter des mit öffentlichen Geldern finanzierten Essener Zentrums für Türkeistudien, hat schon öfter extrem grenzwertige Äußerungen von sich gegeben. Im April etwa verbreitete die türkische “Hürriyet” dieses Faruk Sen-Zitat:

“In den letzten 48 Tagen sind in Deutschland 26 Brände ausgebrochen. Bei dem Brand in Ludwigshafen starben neun Türken. Die Täter sind immer noch nicht gefaßt. Diese Ereignisse vermitteln den Türken in Deutschland die Botschaft, daß sie langsam gehen sollen. Aber die türkische Gesellschaft in Deutschland wird nicht so einfach zurückkehren.”

Jetzt hat Sen, der auch in Düsseldorfer Zirkeln zu Hause ist, erneut provoziert. Die Frankfurter Allgemeine berichtet über einen Kommentar Sens in der türkischen Zeitung “Referans”, der bereits am 19. Mai erschien und erst jetzt hier bekannt wurde.

Faruk Sen in diesem Kommentar laut FAZ:

„Fünfmillionenzweihunderttausend Türken leben in Europa, das durch große Grausamkeiten diesen Kontinent judenfrei zu bekommen versuchte. Sie wurden die neuen Juden Europas. Obwohl unsere Menschen, die seit 47 Jahren in Mittel- und Westeuropa beheimatet sind, 125.000 Unternehmer mit einem Gesamtumsatz von 45 Milliarden Euro hervorgebracht haben, werden sie – wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß und unterschiedlichen Erscheinungsformen – wie die Juden diskriminiert und ausgeschlossen.“

Anlass für den Kommentar Sens waren gemäß FAZ antisemitische Vorkommnisse in der Türkei.

Nachtrag:

pr.inside: Scharfe Kritik an Faruk Sen

ddp: Ärger für Faruk Sen

Welt Online: Forscher nennt Türken “neue Juden Europas”

Stern.de: Türkei-Forscher bedauert Nazi-Vergleich

Kommentare