“Größte Kirmes” – großer Unsinn!

Juli 17, 2008 by  

JosefArnold.jpg

“Mr. St. Sebastianus” Georg Arnold – er organisiert seit über 25 Jahren die Kirmes

Düsseldorf Marketing und Tourismus (DMT) hatte gestern Geschäftsleute in das “Schlüssel”-Zelt auf der Kirmes eingeladen, ganz offensichtlich, um auch dem Business zu demonstrieren, dass die “Größte Kirmes” ein idealer Ort zum Feiern ist, was “Schlüssel”-Inhaber Karl-Heinz Gatzweiler in seiner Begrüßungsrede kräftig unterstrich.

Zu einem Zeitpunkt, zu dem man sich den “Kirmeskrieg” mit der Cranger-Kirmes liefert – wer hat die meisten Aussteller, die meisten Besucher etc. – sollte man sich erst einmal um die Vermarktung dieses schönsten und – natürlich! – mit 4,5 Mio. Besuchern größten Volksfestes in Nordhrein-Westfalen kümmern.

Dazu gehört in erster Linie, dass man diesem Superfest mal einen Namen gibt. “Größte Kirmes” oder “Große Kirmes” – das ist unter Marketingaspekten großer Unsinn. Die Rheinische Post hatte im letzten Jahr angeregt, die Kirmes Apollinaris-Kirmes zu benennen – nach dem Kirmes-Patron. Ein Jahr zuvor hatten wir hier vorgeschlagen, die “Große Kirmes” in “St. Sebastianus-Kirmes” umzutaufen – schön historisch verortet. Beides wäre besser als die “Größte Kirmes”!

PS: Morgen zum Höhepunkt der Kirmes erleben Ehrengäste des Airports, der Klüh-Gruppe und der Volksbank das Spektakel auf der “Rheinenergie”, die um 20 Uhr an der Theodor-Heuss-Brücke ablegt.

Ja zur Apollinaris-Kirmes

Düsseldorf im Rückspiegel – die Kirmes, der Heilige Apollinaris und die Räubergeschichte dahinter

Feuerwerk bei der Größten Kirmes am Rhein (oder sollen wir sie St. Sebastianus-Kirmes nennen?)

Kommentare