Düsseldorf IN – Maritim-Boss Vogel: Schon 2,3 Tonnen Gänse serviert und in der Auslastung die Kölner überholt

Dezember 9, 2008 by  

Polizeipräsident Herbert Schenkelberg, Innenminister Ingo Wolf, Oberbürgermeister Dirk Elbers – mächtiges Trio bei “Düsseldorf In” – Fotos: Markus van Offern

Nur noch 14 Tage bis Weihnachten und von Weihnachtsstress keine Spur – zumindest nicht bei den rund 600 Gästen des Netzwerker-Treffs “Düsseldorf In” im Kesselhaus der Böhler-Werke. Sogar Jens Vogel, General Manager der größten Düsseldorfer Herberge “Maritim” am Airport, wirkte entspannt.  Der Hotelchef kann sich mit einer exzellenten Bilanz bequem unter den Weihnachtsbaum legen: Im ersten Jahr bereits 57 % Auslastung und damit die Kollegen im Kölner Maritim überholt – das ist doch was. Da fällt kaum ins Gewicht, dass man nebenbei eine Nachhaltigkeits-Gala mit katastrophalen Längen steuern und bis dato rund 2,3 Tonnen Gänse servieren mußte.

Besonders zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft dürfte auch Heinz Richard Heinemann sein: Düsseldorfs Chocolatier feiert jetzt Hochkonjunktur. Im letzten Jahr bewies Heinemann, der im großkarierten Jackett den Standardrahmen sprengte, dass er sehr viel von Marketing versteht: er dankte seinen Kunden per Anzeige für ihre Geduld bei weihnachtlichen Staus an der Kasse. Dirk Krüssenberg, Präsident des Marketing Club Düsseldorfs, sollte ihn zur Mitgliedschaft ermuntern. Dirk freut sich auf das Weihnachtsessen mit seinem Beirat am Samstag im “Amici”.

Auch Demenzkranke sollen sich auf das Essen freuen. Dafür sorgt Jörn Rebbe, Küchenchef Produktmanagement bei Düsseldorf In-Caterer Georg Broich. Mit Broich-Chefkoch Christian Willrich, einem Elsässer, schrieb er das Kochbuch mit dem trockenen Titel “Kochen für Menschen mit Demenz”. Das ist deshalb eine Erwähnung wert, weil derart Erkrankte besonderer Kost bedürfen, etwa wenn sie das Essen mit Messer und Gabel oder das richtige Schlucken vergessen haben. Kompliment, Herr Rebbe!

Ein Höhepunkt bei diesem Netzwerker-Treff, mit dem Axel Pollheim (Signa Property Funds) das Jahr ausklingen ließ: ein professionelles Fotostudio des Büromöbelherstellers Vitra. Ein perfektes Foto, das dann im geschmackvollen Rahmen noch persönlich angeliefert wird (wobei der Überbringer der Büroausstattung einen besonderen Blick schenken wird). Ein cleverer Marketing-Gag.

Mit Polizeipräsident Herbert Schenkelberg (derzeit wegen seiner Sheriff-Qualitäten in der Altstadt geschätzt) und Jobsi Driessen (Prinzenclub-Chef und Klüh-Topmanager) kamen zum Jahresende zwei seltene Gäste. Dies gilt nicht für Innenminister Ingo Wolf, der ist immer da. Weitere Gäste waren u.a. Düsseldorfs Brauchtum-Spitzen, mit denen Jobsi Driessen einen Teil des Abends verbrachte: der neue Prinz Lothar Hörning und Venetia Ute Heierz-Krings, die gern gestiefelte  Barbara Oxenfort (letztjährige Venetia), ein bestens gelaunter Jürgen Rieck (CC-Geschäftsführer), Hille Erwin (Karnevalsmuseum), Angela Erwin (Venetien-Präsidentin), Jacques Tilly (Künstler und Wagenbauer), Udo Heinrich (Blau-Weiß-Präsident), Rot-Weiß-Präsident Peter König (jetzt mit Pläte) sowie Prinzenclub-Mitglied Peter Thorwirth, der stolz auf seinen Sohn Frank ist (wurde gerade Messechef in Essen).

Erstmalig zu Gast war Peter Fröhlich, der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Düsseldorf (demnächst Gast in “Mensch Wirtschaft” auf center.tv) sowie der neue „Boot“-Chef Goetz-Ulf Jungmichel, der an der Messe sehr schätzt, dass sie ihm eine hilfreiche Übergangszeit mit Kontakt-Weitergabe des langjährigen und erfolgreichen “Boot”-Spezialisten Abdul-Rahman Adib ermöglichte: “Das war großartig, einen besseren Einstieg konnte es gar nicht geben, Kontakte sind alles.”

Kommentare