Neues Prinzenpaar tritt nach Präsentation durch Josef Hinkel am Montag erstmalig bei “Düsseldorf IN” auf

Juni 28, 2012 by  

Am Freitag um 12 Uhr stellt CC-Präsident Josef Hinkel das neue Prinzenpaar der Landeshauptstadt offiziell vor, am Montag folgt der erste öffentliche Auftritt beim 94. Netzwerktreffen „Düsseldorf IN“ im Alten Kesselhaus der Böhlerwerke – ein schöner PR-Coup für Organisator Axel Pollheim (Foto/signa funds). „Ich finde es prima, dass die beiden gleich von Anfang an viele Meinungsbildner in der Stadt kennenlernen. Und da ist der IN-Treff mit seiner lockeren Atmosphäre sicherlich ideal geeignet“, so Hinkel. Auch die Ex-Prinzen Jobsi Driessen, Udo Heinrich, Stefan Kleinehr, Simon Lindecke und Peter Thorwirth werden ebenso wie der Präsident sicherlich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

20 Stunden nach dem EM-Finale in Kiew wird das letzte Match natürlich das ganz große Thema sein. Ob die Bällchen in Giuseppe Saittas Eiswagen etwas größer ausfallen als sonst, dürfte sicherlich auch vom Ergebnis des Halbfinalspiels der Deutschen gegen die Italiener abhängen. Und auch Fortunas Sportvorstand Wolf Werner wird sich drei Tage nach dem Trainingsbeginn des Erst-Bundesligisten sicher vielen Fragen hinsichtlich des Bundesliga-Auftakts und den Neueinkäufen gegenübersehen.

Auch ansonsten gibt es neben „essen, trinken, reden“ einiges zu begutachten: Die DEKRA präsentiert sich als einer der Partner von „Düsseldorf IN“ mit einem Fahrsimulator, Audi mit Gottfried Schulz-Chef Nicholas J. Dunning kommt mit einem A1 mit der Sonderfolierung „Flip Flop“ und Rolf D. Steinert, Direktor vom Courtyard by Marriott-Hotel, möchte die knapp 400 Gäste mit erfrischenden Cocktails und einem Caesar´s Salad verwöhnen.

Edelcaterer Georg W. Broich setzt auf ein Barbecue mit Putenbrust, Würstchen und Krakauer (!) sowie Lachs und Butterfisch und einer Limonen-Buttermilchcrème zum Nachtisch.

Angemeldet haben sich u.a. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (Rhein-Kreis Neuss), die Bürgermeister Marie-Agnes Strack-Zimmermann (Düsseldorf), Harald Birkenkamp (Ratingen), Horst Thiele (Hilden), Arno Werner (Erkrath), Ex-Innenminister Ingo Wolf, die Landtagsabgeordneten Markus Herbert Weske (SPD) und Robert Orth (FDP), ERGO-Vorstand Olaf Bläser, Stimmen-Imitator Elmar Brandt, Christina Begale (Direktorin Sportmarketing Energy Consulting), Angela und Hille Erwin, Natalia Fedossenko (Pressesprecherin der Landeshauptstadt), Schul-Dezernent Burkhard Hintzsche, die AWISTA-Chefs Henning Friege und Björn Becker, die Sparkassen-Vorstände Karin-Brigitte Göbel und Andreas Goßmann, Ulrich M. Harnacke (Geschäftsführender Partner Deloitte & Touche), Jürgen Heddergott (Chef der Städtischen Wohnungsgesellschaft Düsseldorf), Michael Hellmund (CEO Keramag), die Hoteldirektoren Cyrus Heydarian (Breidenbacher Hof), Ronald Hoogerbrugge (InterConti), Bertold Reul (nikko), Markus Steiner (Meliá), Jens Vogel (Maritim), Alarik Graf Wachtmeister (Holiday Inn), erstmals der neue Chef des Swissôtel Hidir Özdemir, Burkhard Hirsch (ehem. Vize-Präsident des Deutschen Bundestags), Christian Hupertz (CEO Grey), Schützenchef Lothar Inden, Peter Jäger (Vorsitzender der Geschäftsführung Agentur für Arbeit), Goetz-Ulf Jungmichel (Direktor „boot“), Klaus Klar (Vorstand Rheinbahn), Horst Klosterkemper (Vorstand Rochusklub), Joachim Kurth (Centerleitung Audi), Ulrich Lilie (Theologischer Vorstand Graf-Recke-Stiftung), Zuckerbäcker Georg Maushagen, Uwe W. Adamla (UBS), Volksbank-Vorstandschef Rainer Mellis, Christoph Neu (Merck Finck), Daniel Sauerzapf (Credit Suisse), Raymund Scheffler (Berenberg Bank), Hans Staudinger (Walser Bank), Carsten Kollath (National-Bank), Frank Lause (quirin bank), Friedrich W. Rogge (Sal. Oppenheim), NEMO Wolfgang Neuhausen, Jörg Penner (Präsident Düsseldorfer Golf-Club), Andreas Rimkus (Düsseldorfer SPD-Vorsitzender), Uwe Rittmann (PricewaterhouseCoopers), Fortuna-Aufsichtsrat Gerd Röpke, Joachim Schäfer und Bernhard Johannes Stempfle (Geschäftsführer Messe), Polizeipräsident Herbert Schenkelberg und sein Vorgänger Rainer Wittmann, DEG-Vorsitzender Markus Wenkemann mit Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp und den DEG-Legenden Otto Schneitberger und Hannes Schmengler, Handwerkskammer-Präsident Wolfgang Schulhoff, Eckart Schulze-Neuhoff (Museum Kunstpalast), L. Peter Schwabe (Präsident Stadtsportbund), Ruud Steenhuisen (Theaterleiter Roncalli), Thilo Steinforth (Chefarzt Augusta-Krankenhaus), Alois Teuber (Mannschaftsarzt Fortuna und DEG), Wolfgang van Betteray und Sabine Tüllmann (Vorstand Bürgerstiftung), Petra Wassner (Geschäftsführerin nrw.invest), Thomas Wiesmann (Geschäftsführer Wiesmann Personalisten), Aimé Xhonneux (Direktor Total) und Jutta Zülow (Vorstandsvorsitzende Zülow Elektronik).

Die Spenden des Abends gehen diesmal an den Ambulanten Kinderhospizdienst Düsseldorf.

Die Partner des Abends:

AUDI ZENTRUM Düsseldorf

Aus Anlass des 80 jährigen Geburtstags der Firmengruppe Gottfried Schultz bietet das Audi Zentrum Düsseldorf einen A1 mit einer Sonderfolierung “Flip Flop” und einer Null-Prozent-Finanzierung an.

AWISTA Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mbH

„150 Jahre in Bewegung“ – das ist das Motto, nach dem die AWISTA GmbH seit 1862 für eine zuverlässige und umweltgerechte Straßenreinigung und Abfallwirtschaft in Düsseldorf sorgt. Rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind heute auf den Straßen der Landeshauptstadt unterwegs und stehen für eine nachhaltige Abfallentsorgung, saubere Straßen und einen reibungslos funktionierenden Winterdienst ein.

Courtyard by Marriott Düsseldorf Hafen

Das Julian’s bar & restaurant ist in der Gastro-Szene des Medienhafens nicht mehr wegzudenken. Nun ist ein weiterer Standort für das Julian’s in Düsseldorf geplant. Schon bald wird es das freundliche Restaurant auch am Seestern geben. Betrieben im Courtyard by Marriott Düsseldorf Seestern, werden alle beliebten Angebote aus dem Julian’s im Medienhafen, wie der tägliche Quick & Easy Businesslunch und auch das Julian’s Langschläferfrühstück an jedem Sonntag, für alle Düsseldorfer geben.

DAHLER & COMPANY

Zuhause in besten Lagen und Werten verpflichtet: Dahler & Company ist führend bei der Vermittlung, Entwicklung und Verwaltung von Luxusimmobilien und zugleich das einzige Unternehmen, das sich diesen Sparten gleichermaßen verschrieben hat. 2013 feiern Kirsten und Björn Dahler den 20. Geburtstag ihres Unternehmens, das mittlerweile 230 Mitarbeiter beschäftigt.

Partnerschaftlich wachsen: In Deutschland ist Dahler & Company heute mit 38 Maklerbüros an 23 Orten vertreten. Aber auch in Salzburg, Marbella und auf Mallorca wurden in den vergangenen Jahren Niederlassungen gegründet – und viele weitere Standorte sind geplant. Ihnen gemeinsam sind stets Top-Lagen, das Shop-Prinzip und der elegante Look. Die über die Landesgrenzen hinausgehende Expansion der Maklerbüros konnten Kirsten und Björn Dahler nur mit ihrem ausgefeilten Franchise-Konzept umsetzen. Es setzt gleichzeitig auf Partnerschaft und die Eigenverantwortung der Lizenznehmer: „Mit Glück hat unser Lizenzsystem nichts zu tun. Aber es macht alle Seiten glücklich“, sagt Björn Dahler. Die Partner profitieren von der starken Marke und einem internationalen Netzwerk, in welchem Angebote und Gesuche zusammengeführt werden.

DEKRA
DEKRA ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist heute in mehr als 50 Ländern aktiv. Mehr als 27.000 Mitarbeiter sorgen nachhaltig für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die DEKRA SE ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Die DEKRA Geschäftsfelder „Automotive“, „Industrial“ und „Personnel“ stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrie-Prüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung und Zeitarbeit.  2011 erzielte DEKRA einen Umsatz in Höhe von mehr als 2 Milliarden Euro.

MerTens

Die MerTens AG ist seit mehr als 30 Jahren rund um Office, Objekt & Arbeitswelt kompetenter Ansprechpartner. Mit 210 Mitarbeitern verstehen wir  uns als ganzheitlicher Dienstleister und bilden sämtliche Themenbereiche Ihres Projektes ab. Bei uns erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand. Individuell abgestimmt auf Ihren Bedarf stellen wir ein Team von Experten aus unseren Abteilungen Planung, Design, Projektmanagement, Innenausbau, Medientechnik und Service zusammen.

Saitta

Giuseppe Saitta verbindet  seit 1982 ein unverwechselbares Gusto mit viel unternehmerischer Kreativität und italienischem Charme. SAITTA – das steht für erstklassige Gastronomie. Ein einzigartiges Genuss-Erlebnis italienischer Lebensart für Feinschmecker und Weinschmecker. Aber auch die erste Adresse für alle, die besten Service schätzen. Denn rund um den Barbarossaplatz in der Salumeria und der Piazza Saitta und in Niederkassel in der Osteria Saitta lässt sich nicht nur nach Lust und Laune Gutes aus Küche und Weinkeller genießen. SAITTA ist mehr: Wein-, Spirituosen- und Spezialitäten-Handel, Wein-Proben und -Galas, Charity-Events, Wein- und Gourmet-Reisen und ein exklusiver Catering- und Präsent-Service.

WirtschaftsForum Düsseldorf

„Zukunftsdenker“ gesucht

Schon bei seiner Premiere avanciert das “Wirtschafts Forum Düsseldorf” zum Treffpunkt der Zukunftsdenker und –lenker im Rheinland. Am 15. September 2012, Maritim Düsseldorf, steht branchenübergreifend und klientelunabhängig die Bewältigung von Existenzfragen im Fokus von Experten: Reagiert das “Rheinland” nur auf das, was aus Düsseldorf, Berlin oder Brüssel “diktiert” wird? Oder gibt das “Rheinland” die Impulse in das eigene Bundesland, in die Republik und in Richtung Europa? Auf dem IN-Treff werden „Zukunftsdenker“ informiert, wie sie am WirtschaftsForum Düsseldorf teilnehmen können: als Referent, Diskutant oder im Auditorium. (www.wirtschafts-forum-duesseldorf.de)

 

Kommentare