Tour de Menu: Liedberger Landgasthaus bleibt ein Tipp

Oktober 2, 2012 by  

So schön geht’s los: Ziegenfrischkäse in verschiedenen Variationen

Das Liedberger Landgasthaus, eine knappe halbe Stunde von Düsseldorf entfernt, wurde rein zufällig zu meinem ersten “Tour de Menu”-Restaurant in diesem Zyklus. Wir hatten das Restaurant im letzten Jahr bereits besucht und waren sehr zufrieden – sowohl mit dem Speiseangebot als auch mit dem Service.

Auftakt des Menus (39 Euro) war ein Gruß aus der Küche, bestehend aus einem warmen Zwiebelküchlein mit einem Gläschen Federweißer.

Das Ziegenfrischkäse-Trio – “falsche Crème Brulée, versteckt im Räucherlachsmangel und natur auf Apfel-Chilichutney – gefiel uns ausgezeichnet, sowohl geschmacklich wie auch in der Präsentation, war jedoch, insbesondere durch den von der Konsistenz her perfekten aber doch recht fetten Lachs, ein wenig üppig.

Die folgende Muskatkürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl und Maronentortellini war der negative Ausreißer im Menu – zu wenig Kürbis, zu viel Öl, es fehlte “der Pfiff”. Schade.

Durchgefallen: Muskatkürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl und Maronentortellini

Das Hauptgericht war wahlweise der Zander als gebratenes Filet mit cremiger Gewürzbuttersauce, Kräuterstampfkartoffeln und milden Essiglinsen oder der rosa gebratene Hilschkalksbrücken und zartes Ragout aus der Keule mit gefülltem Wirsingkohlköpfchen, frischen Preiselbeeren und Kartoffelsoufflé.

Der Zander war optisch und geschmacklich einwandfrei, eine angenehme Komposition. Das galt prinzipiell auch

Gelungen: der Zander mit Kräuterstampfkartoffeln und Essiglinsen

für das Wildgericht, eine Spezialität im Liedberger Landgasthaus. Der Hirschkalbsrücken war zart, auf den Punkt gebracht. Das Ragout aus der Keule dagegen enttäuschte ein wenig, insbesondere wegen der Sauce, die man in Liedberg auch besser hinbekommt. Trotzdem: Unterm Strich eine feine Sache. Den glanzvollen Abschluss des Menus bildete ein Holunder-Cremeeis – siehe unten. Fazit: Das Landgasthaus bleibt definitiv ein Tipp zum Einkehren, bei diesem Menu könnte man ein wenig abspecken, es war ein wenig zu viel des Guten.

Leichte Schwächen, auch beim Service, verziehen wir: Eine große Hochzeit war im Anmarsch. Eine Reservierung ist empfehlenswert. Liedberger Landgasthaus, Landstraße 19, 41352 Korschenbroich, Telefon: 02166-87294. Die Tour de Menu geht bis zum 7. Oktober.

Wild – eine Spezialität in Liedberg

Zweifelsfrei der Hit: Liedberger Holunder als Cremeeis mit Holundermarkt und -Schaum und hauchdünnem Haselnussflorentiner

 

 

Kommentare