L’Oréal: Neues Hauptquartier Bekenntnis zu Düsseldorf

Mai 3, 2015 by  

Bald ein “Hingucker” am Kennedydamm – das neue Hauptquartier von L’Oréal – Foto: die developer/HPP

Seit einem Vierteljahrhundert ist L’Oréal, der französische Weltkonzern für Kosmetikprodukte, in Düsseldorf vertreten. Nun legt die deutsche L’Oréal Tochtergesellschaft ein klares Bekenntnis zum Standort Düsseldorf ab und gibt den Projektentwicklern „die developer“ den Zuschlag, ein neues Headquarters an einem Standort in prominenter Lage zu planen. Das Haus, entworfen von den HPP Architekten, soll 16 Stockwerke hoch sein.

“L’Oréal Deutschland ist ein wichtiges Unternehmen am Standort Düsseldorf. Der neue Hauptsitz wird ein echter Hingucker und die Stadt weiter bereichern”, freut sich Oberbürgermeister Thomas Geisel über das neue Großprojekt. Das neue Haus setzt auf die horizontale Wirkung – und das an einem der markantesten Standorte der Stadt, direkt an der großen Verkehrsader Kennedydamm, einer der prominentesten Straßen Düsseldorfs. Ein Unternehmen wie L’Oréal, das der Schönheit verpflichtet ist, präsentiert sich mit der geplanten neuen Zentrale selbstbewusst in der ersten Reihe, und steigert dadurch Aufmerksamkeit und Anziehungskraft.

„Es ist die Gelegenheit, von Norden her ein weithin sichtbares Eingangstor, gleichsam ein neues attraktives Stadttor zu schaffen, dort wo die verdichtete Innenstadt beginnt“, sagt Gerhard G. Feldmeyer, Geschäftsführender Gesellschafter der HPP Architekten.

Wie kein anderes Gebäude in Düsseldorf wird die tektonische Bewegung durch teilweise verschobene Geschosse inszeniert. Diese einzigartige Gestaltung bricht das einheitliche Erscheinungsbild und bringt durch den unterschiedlichen Rhythmus Spannung in die Struktur der 16 Geschosse. “Das wird ein starkes architektonisches Statement“, betont Stefan H. Mühling, Chef der Projektentwicklung GmbH „die developer“, die unter anderem die Libeskind-Bauten des Kö-Bogen realisiert hat.

„Für L’Oréal Deutschland ist das neue Headquarters eine wegweisende Entscheidung, die es uns ermöglicht, am Standort Düsseldorf weiter zu wachsen“, so eine Konzern-Sprecherin.

Die projektierten 24.400 Quadratmeter Bruttogeschossfläche befinden sich in direkter Nachbarschaft zum nun vollständig entwickelten Areal der früheren Ulanenkaserne in Derendorf mit vielen Wohn- und Gewerbeimmobilien-Projekten.

Kommentare