CPD Düsseldorf: Jetzt auch mit Plattform für Streetstyle

Juli 11, 2016 by  

Die Rheinmetropole ist unangefochten der wirtschaftlich bedeutendste Modestandort Deutschlands, der sich mit kreativem Potenzial immer wieder neu erfindet und mit soliden Fakten und Zahlen glänzt. Nachwuchsförderung und innovative, neue Konzepte finden hier Anklang und Unterstützung.

Die Modemessen der Stadt präsentieren sich selbstbewusst und setzen positive Zeichen für Düsseldorf. Die GALLERY und RED CARPET  bauen strategische Allianzen mit lokalen sowie internationalen Playern aus. Die SUPREME WOMEN&MEN fokussiert sich auf Internationalität und arbeitet expansiv an internationalen Verbindungen.

Eine zentrale Rolle werden zu dieser CPD die Hallen des Areal Böhler einnehmen – eine Location, die sich von Beginn an am Standort etabliert hat. Zum dritten Mal findet die PLATFORM FASHION in den Eventhallen des weitläufigen Industrie-Areals statt. Die GALLERY und RED CARPET vollzogen in der letzten Saison den Locationwechsel, wollen an den großen Erfolg der letzten Ausgabe anknüpfen und sich als Fashion Hot-Spot während der CPD-Ordertage Juli 2016 positionieren.

Ein starkes Mode-Düsseldorf

Vom 22. bis 25. Juli dreht sich in Düsseldorf wieder alles um das internationale Fashion Business. Mit drei großen Messeveranstaltungen, zahlreichen kleineren Orderplattformen und vor allem mit mehr als 800 Showrooms ist der Modestandort optimal aufgestellt, um einen umfassenden Überblick über die neuen Kollektionen von mehr als 3.000 Anbietern zu präsentieren.

Durch das Zusammenspiel der einzelnen Messen GALLERY und RED CARPET, SUPREME WOMEN&MEN Düsseldorf und DATE, der innovativen Orderzentren Halle 29/30 und Düsseldorf Fashion House, des Fashion Square sowie der vielen Showrooms internationaler Topbrands entsteht eine einzigartige, fokussierte Orderplattform im Herzen Europas. Zusätzliche nachhaltige Events wie PLATFORM FASHION und die FASHION LECTURES in zweiter Auflage bieten den Besuchern wichtigen kreativen Input und Inspiration.

Die Messen

GALLERY und RED CARPET

Die neue Seite der GALLERY

Auch die neunte Ausgabe der GALLERY unterliegt dem Wandel. Nicht zuletzt durch die Hinzunahme internationaler Agenturen hat sich das Portfolio der führenden Orderplattform am Standort Düsseldorf enorm verändert. Wo früher ausschließlich Avantgarde Mode und Contemporary Design zu finden war, präsentieren sich dem Fachhandel heute internationale Premiumkollektionen, hochwertige Accessoires und Lifestyleprodukte. Flankiert wird die Messe von der Vortragsreihe ‚Fashion Lectures‘ sowie Modenschauen in Zusammenarbeit mit der Agentur ‚The Fable‘.

„Wir wollen für Düsseldorf ein Fashion Event etablieren“, erklärt Ulrike Kähler, Project Director National Trade Shows von der Igedo Company, und fährt fort: „Eine reine Orderplattform zu veranstalten reicht heute nicht mehr. Der Handel benötigt Information, Innovation und Inspiration, die wir durch Brands, Location und Events transportieren.“

Daher ist der Agenturbereich im Vergleich zur letzten Veranstaltung nochmal vergrößert worden. Insgesamt wurde das Portfolio der Aussteller verfeinert. Der Organic-Bereich für nachhaltig produzierte Mode ist ebenfalls gewachsen. Keynote-Speaker Safie Minney vom bekannten Label ‚People Tree‘ wird bei den Fashion Lectures sprechen. Die Gallery Show am Messesonntag präsentiert einen Teil des Gesamtangebotes der GALLERY.

Das positive Feedback von RED CARPET am neuen Standort Areal Böhler formt diese Veranstaltung für Abend- und Anlassmode zur einzigen internationalen Orderplattform für das Segment. Die Veranstaltung präsentiert sich weiterhin in ihrer branchenorientierten Laufzeit von Sonntag bis Dienstag jeweils am CPD Orderwochenende – zum ersten Mal in der Kaltstahlhalle. Hier feiert u.a. der Aussteller ARIELLA sein 50-jähriges Firmenjubiläum.

Neuester Coup des Veranstalters ist die Erweiterung des Segmentes ‚Streetstyle@Gallery‘, in welchem vom 22. bis 24. Juli Urban- und Streetwear zum ersten Mal in Düsseldorf zu sehen sein wird. Neuartige Präsentationsformen wie Installationen und Performances diverser Stars der Szene garantieren Prominentenbesuche, Glamourfaktor und ein hohes Medieninteresse. Einflussreiche Influencer, Musiker und Celebrities haben sich bereits angekündigt. Die angesagten Youtuber Alberto und Simone Desue sowie Fashionblogger Jeamy Blessed, Carmen Mercedes, Aykan Feresh oder Sara Susz nehmen an Streetstyle@GALLERY teil. In Anbindung zum Kunden ist dieser Messebereich auch für Endverbraucher zugänglich. Als verbindendes Glied für die einzelnen Segmente wird Barbara Becker mit ihrer neuen Lifestyle Kollektion in der GALLERY ausstellen und zusammen mit ihrem Sohn Noah, der als DJ auflegt, das Segment ‚Streetstyle@GALLERY‘ offiziell am Freitag eröffnen.

SUPREME WOMEN&MEN

Neue Allianzen am Standort Düsseldorf / Top-Labels aus Italien und Skandinavien auf dem Vormarsch

Die 13. Ausgabe der Ordermesse zeigt von Samstag, 23. bis Dienstag, 26. Juli, mit rund 480 Kollektionen auf drei ausgebuchten Etagen der Location B1, Bennigsen Platz 1, die Vielfalt und Kreativität der Modewelt. Neben bekannten und vielen Neu-Ausstellern dürfen sich die Fachbesucher besonders auf exklusive italienische und skandinavische Labels freuen. Somit baut The Supreme Group mit Aline Schade an der Spitze auf der Supreme Women&Men in Düsseldorf die Internationalisierung der Aussteller weiter aus und setzt verstärkt auf Allianzen mit Partnern im europäischen Ausland.

Nach der erfolgreichen Partnerschaft mit Bruno Zappa, Strategia & Impresa, der neben den bekannten Labels Neuzugänge wie ALTER EGO, BeSILENT, CANELLA, FENISSE, GOTHA und MARTINO MIDALI präsentiert, erweitert The Supreme Group ihre Kooperation mit Italien. Gemeinsam mit Andrea Jericho, International Fashion Consulting, werden auf der Supreme Women&Men Düsseldorf zum ersten Mal in Deutschland die Kollektionen der italienischen Top-Labels BIANCALANCIA, DIEGO M MILANO, GAIA LIFE, MARIELLA ARDUINI und VINTAGE DE LUXE vorgestellt. Aus Skandinavien feiern Top-Brands wie GAI & LISVA, PLUS FINE, STYLE BUTLER und WITH &WESSEL ihre Premiere auf der Ordermesse in Düsseldorf.

Zum Relaxen und Entspannen lädt auch diesen Sommer die ‚Supreme Homebase powered by Maserati‘ ein. Vier Tage wird die Zeltlandschaft vor der Messe-Location B1 mit Gastronomie und Außenbereich zum Branchen- und Kommunikations-Treffpunkt. Zudem begrüßt The Supreme Group Maserati, den italienischen Luxusautomobilhersteller, erneut als Partner sowie Lillet, den traditionell französischen Fruchtlikör.

  1. DATE – Düsseldorf Accessories Total Emotions: Innovation weckt Begehrlichkeit

Die DATE präsentiert sich vom 22. bis 25. Juli in neuer stylisher Location im Herzen des Fashion House 2 auf der 1. Etage. Die Interessengemeinschaft DATE UG gilt und versteht sich als aktives Mitglied von Fashion Net Düsseldorf und ist an der Stärkung des Modestandortes beteiligt. Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Fashion House besitzt die DATE internationale Strahlkraft, die das Fachpublikum anzieht. Expansives Business-Wachstum ist das Ziel der DATE. Jedoch erschweren politische Gegebenheiten – beispielsweise in Russland – sowie die fehlende Konsumfreude am POS die Umsetzung. Eine wichtige Aufgabe ist es, eine Voraussetzung für Konsumfreude und Einkommenssicherheit nicht nur in Deutschland zu schaffen. Diese Voraussetzung für Expansion basiert auf Vertrauen in die Zukunft und Innovation. Denn mit innovativen Produkten kann Begehrlichkeit nach Neuem geweckt werden.

Modequartiere

Die „Unternehmerstadt“

Die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute ehemalige Industriehalle 29 hat sich seit ihrer Eröffnung im Februar 2003 in ein stark frequentiertes, exklusives Orderzentrum während der Messen und darüber hinaus in ein ganzjährig geöffnetes Orderzentrum mit individuellen Showrooms entwickelt. Heute ist die Halle mit einer Gesamtfläche von 12.000 qm, welche sich auf zwei Etagen verteilen, komplett vermietet.

Im Februar 2012 kam mit der Halle 30 ergänzend ein zweiter Showroomkomplex hinzu: Moderne Industriearchitektur auf sechs Etagen, flexible Grundrisse, imposante Nutzungsmöglichkeiten. Mit der Halle 30 ist auf dem ehemaligen Rheinmetall-Gelände in unmittelbarer Nähe zur Halle 29 ein neues, attraktives Zentrum entstanden, das auf insgesamt 13.500 Quadratmetern ideale Bedingungen für Showrooms bietet. DOB und HAKA Anbieter finden hier gleichermaßen eine Infrastruktur auf höchstem Niveau sowie einen repräsentativen Standort für ihre Verkaufsteams vor.

„Wir wissen um die internationale Strahlkraft der Modestadt Düsseldorf mit ihren vielen Orderstandorten und Showrooms, die kontinuierlich durch die Stadt Düsseldorf unterstützt wird und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Orderrunde – weltweit über den Standort Düsseldorf hinaus,“ so Ralf Weber, Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG.

Fashion Square 

Altbewährtes – unter neuer Führung

Seit 01.02.2016 steht die Fashion Square unter neuer Führung, das Mitarbeiter-Team bleibt bestehen. Die neue Firmenadresse lautet: Kaiserswerther Straße 142.

Fashion Square – the place to be: Seit über 30 Jahren werden in der Kaiserswerther Straße/Cecilienallee, dem ‚Fashion Square‘, internationalen Designern individuelle Showrooms angeboten.

In rund 450 Showrooms (ca. 75.000 m²) kann der internationale Handel Kollektionen aus 32 Ländern ordern. Etwa 3.000 Labels (women, men, kids, shoes, accessoires) werden dort präsentiert. Zudem sind viele Aussteller neben den Orderhöhepunkten mit einem Serviceteam ganzjährig vertreten.

„Wir werden diese Tradition fortführen und haben den Anspruch mit neuen Ideen und Dienstleistungen den „Fashion Square“ weiter zu entwickeln. Networking ist uns wichtig – wir organisieren Meetings, nehmen die Interessen der Aussteller wahr. Zudem promoten wir den Standort international u.a. mit dem “The International Fashion Guide“, so Viktoria Weigelt, geschäftsführende Gesellschafterin der Fashion Square Marketing GmbH.

Düsseldorf Fashion House

Anlässlich der CPD erwartet das DÜSSELDORF FASHION HOUSE zahlreiche regionale und internationale Einkäufer, die sich über die Kollektionen der 500 dort ansässigen Modemarken informieren möchten. Das DFH hat sich positioniert. Getätigte Investitionen werden zur kommenden CPD sichtbar und namhafte Brands sind zurückgekehrt, um ihre Kollektionen wieder im DFH zu präsentieren. Mit 85 Labels aus dem Body & Beach, Night & Homewear-Segment hat sich der DESSOUS ORDER POINT weiter etabliert und bietet ein umfangreiches Sortiment. Erstmalig empfängt die Accessoires Messe DATE den Fachbesucher in ihrem neuen Showroom im DFH 2. Beim Styling steht diesmal nicht das Model im Fokus, sondern der Kunde selbst und kann sich in der Style To Go Lounge von dem Sponsor MOD‘S HAIR verschönern lassen. Das INNSIDE BY MELIA erfrischt Kunden mit Getränken bereits beim Eintritt ins DFH und auf dem Weg zum kulinarischen Genuss des WELTENBURGER‘s erhält der Besucher einen Eindruck von der Fahrzeug-Präsentation des Kooperationspartners MERCEDES.

Düsseldorf feiert die Mode Branche

Zahlreiche Partys und Events runden das Programm zur CPD ab. Zentral ist dabei die PLATFORM FASHION, die 2016 bereits in die sechste Saison startet. Zum dritten Mal ist der Veranstaltungsort das Areal Böhler. In der Alten Federnfabrik wird das nachgefragte Show Konzept – mit 600 Gästen pro Event – umgesetzt, in der Glühofenhalle ist der Lounge Bereich zu finden.

Wie bereits in der letzten Saison, finden unter dem Motto „Insights into future fashion trends“ die FASHION LECTURES im Foyer der Schmiedehalle statt: Vorträge und Diskussionen setzen sich dabei mit neuesten Innovationen und der Zukunft des Handels auseinander.

Neben Modenschauen etablierter Labels, die sich primär an Fachpublikum und Presse richten, wird sich PLATFORM FASHION in der kommenden Saison erneut auch für modeinteressierte Besucher öffnen. So präsentiert PLATFORM FASHION gemeinsam mit dem Modemarkt Fashion Yard am 23. Juli um 13.00 Uhr eine Show, in dessen Rahmen zahlreiche aufstrebende Labels ihre neuesten Kollektionen auf dem Runway zeigen. Interessierte Modekonsumenten können Tickets für die am 24. Juli um 18.30 Uhr stattfindende Modenschau PLATFORM FASHION SELECTED kaufen. Tickets für die genannten Modenschauen können über den Ticketing-Partner Eventim erworben werden.

(Alle Infos und eine Gesamtübersicht der Fashion-Shows finden Sie am Ende der Pressemitteilung unter der Auflistung der Termine).

Fashion Net Düsseldorf fördert nachhaltig den Modenachwuchs

Die nachhaltige Förderung von kreativen Potenzialen am Modestandort Düsseldorf ist ein wichtiger Grundpfeiler des Fashion Net Düsseldorf. Das beweist das erfolgreiche Modebusiness-Netzwerk jetzt erneut mit einer eigenen Show im Rahmen der kommenden CPD Ordertage. ‚Düsseldorf Designers‘ presented by Fashion Net Düsseldorf stellt am 23. Juli die junge Modeavantgarde zum dritten Mal in den Mittelpunkt des bekannten Modenschau-Konzepts PLATFORM FASHION.

Mit dabei sind in dieser Saison die jungen Labels 3zehn, Aleks Kurkowski und Lena Man. Die drei Designerinnen Kristin Kate Zimmermann, Aleks Kurkowski und Lena Man zeigen ihre neuesten Kreationen vor rund 600 geladenen Gästen, darunter ausgewählte Einkäufer, Prominente sowie wichtige Persönlichkeiten der Landeshauptstadt. Erstmals ist mit Modeschöpferin Kristin Kate Zimmermann (3zehn) eine Designerin dabei, die Haute Couture auf dem Laufsteg im Areal Böhler präsentieren wird. So entsteht in dieser Sommersaison ein atemberaubender Mix aus Ready to Wear und Haute Couture.

Traditionell ist das ‚Fashion Net & Friends Come Together‘ am CPD-Sonntag ein weiteres Highlight der Ordertage. Bereits zum sechsten Mal lädt das wichtigste Fashion Netzwerk Düsseldorfs zu einem entspannten Branchentreffen mit Livemusik, fruchtigen Cocktails und gutem Essen ein. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, werden zahlreiche Foodtrucks für eine vielseitige Auswahl sorgen.

Passend zum Thema des Abends „Flower Market“ findet die größte Branchenparty Deutschlands im Blumengroßmarkt in Düsseldorf statt. Schon bei der letzten Veranstaltung im Februar begeisterten die Veranstalter mit dieser außergewöhnlichen Wahl der Location. „Unser letztes Fashion Net & Friends Come Together war ein riesiger Erfolg, so dass die Wahl der Location diesmal sehr leicht fiel. Wir freuen uns schon jetzt auf einen intensiven Austausch in gelassener Atmosphäre mit den Machern der Modebranche. Ein Dank geht vor allem an unsere Sponsoren, ohne die diese tolle Veranstaltung nicht möglich wäre. Der CPD-Sonntag ist gesetzt!“, so Angelika Firnrohr, Vorstand Fashion Net Düsseldorf und Initiatorin des Events.

Neben Fashion Net ermöglichen weitere hochkarätige Gastgeber die exklusive Veranstaltung: BRAX, DIGEL, ETERNA, FUCHS SCHMITT, SEIDENSTICKER, OLYMP, THE SUPREME GROUP, RABE, BUGATTI, GERRY WEBER, LILLET, MAVIS, KÖ-BOGEN, TEXTILWIRTSCHAFT, ZERRES.

Fashion Net Shuttle in Rotation

Zur CPD bietet das Fashion Net Ausstellern und Fachbesuchern attraktive Services an. Eines der Angebote für das Fachpublikum ist der gemeinschaftlich organisierte Fashion Net Shuttle: Der Shuttleservice bringt Besucher schnell und bequem zu den Messen und Showroom Standorten in der ganzen Stadt. Eingebunden sind das Düsseldorf Fashion House, die Unternehmerstadt mit Halle 29/30 und doubleU, die GALLERY und RED CARPET mit der neuen Location auf dem Areal Böhler sowie die Supreme Women&Men Düsseldorf, die in unmittelbarer Nähe zum Fashion Square und zur Kaiserswerther Straße liegt. Hier ist der zentrale Haltepunkt der Karl-Arnold-Platz.

Kommentare