Rheinische Post und Köln-Düsseldorfer – Kooperation mit der MS Rheinpoesie – Verona Pooth tauft morgen das Schiff

April 18, 2018 by  

Den Rhein als Erlebnis viel stärker in den Fokus der Düsseldorfer nehmen – mit diesem Ziel kooperieren jetzt die Rheinische Post und die Köln Düsseldorfer. “Vehikel” dafür ist die ehemalige MS Warsteiner, die nach RP-Leservotum nun MS Rheinpoesie heißen wird und morgen getauft wird. Tom Bender, Geschäftsführer der Rheinische Post Medien GmbH, über die Kooperation mit KD: “Uns verbindet der Wunsch, das Leben der Menschen im Rheinland zu bereichern, und das unterstützen wir gerne mit lokalen Kooperationen“.

Auch Dr. Achim Schloemer, Vorstand der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG, freut sich über die Zusammenarbeit: „Mit der Rheinischen Post haben wir einen Partner gefunden, der die Menschen in Düsseldorf erreichen kann. Gemeinsam werden wir nun den Rhein als Erlebnis viel stärker in den Fokus der Düsseldorfer und der Menschen aus der Region rücken.“

Aus „MS Warsteiner“ wird „MS RheinPoesie“

Pünktlich zum Saisonstart 2018 präsentieren Rheinische Post und die Köln-Düsseldorfer dann auch gemeinsam die ehemalige bekannte „MS Warsteiner“ in völlig neuem Gewand, mit neuem Namen und mit vielen neuen Angeboten. Nach drei Monaten technischer und ästhetischer Rundumerneuerung ist aus dem Schiff eine echte Eventyacht geworden, die die vielfältigsten Ansprüche erfüllt. Im Rahmen eines Leserwettbewerbs mit der Rheinischen Post haben die Düsseldorfer „ihrem“ neuen Schiff einen würdigen und klangvollen neuen Namen gegeben: „MS RheinPoesie“ ist in großen Lettern am Rumpf der schicken Yacht zu lesen. Die offizielle Namenstaufe der „MS RheinPoesie“ findet am 19. April 2018 im feierlichen Rahmen mit viel geladener Lokal-Prominenz, darunter Taufpatin Verona Pooth, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und Künstler Jacques Tilly, in Düsseldorf am KD-Anleger Burgplatz statt, der traditionelle Flaschenwurf wird dabei natürlich nicht fehlen.

Panorama-Fahrt für alle

Im Anschluss an die Taufe laden Rheinische Post und Köln-Düsseldorfer dann alle Rheinländer ein, die „MS RheinPoesie“ auf einer der insgesamt vier einstündigen Panorama-Fahrten zum Vorzugspreis von nur 5,- € pro Person (statt 10,40 €) aus nächster Nähe selbst zu erleben. Karten hierfür gibt es ausschließlich am 19. April im KD Ticket Office vor Ort am Burgplatz in Düsseldorf.

Viele neue Angebote für Ausflügler, Partygänger und Gourmets

Neben den täglich bis zu sechs 1-stündigen Panoramafahrten der KD wird „MS RheinPoesie“ künftig jeden Mittwoch von Mai bis Ende September zu Tagesfahrten mit Programm ablegen. Duisburg, Zons, Köln und Krefeld lauten die Ziele. Partygänger können sich auf die neuen Partyreihen „No Limits“, „Strandpiraten on board“, „Funky Friday“, „Silent Beats“, „Ghost Ship“ und „Schiff Helau“ freuen. Besonders gespannt sein darf man mit „Silent Beats“ auf die erste Kopfhörerparty auf dem Rhein. Das kulinarische Erlebnis steht im Fokus der neuen Dinnerfahrten mit Sterneköchen. Als Gastköche mit an Bord gehen der Düsseldorfer Sternekoch Holger Berens (17.07.), der mit seinem „Berens am Kai“ nur unweit des Schiffes zu Hause ist. Auch Philipp Wolter (13.09.) hat als sternedekorierter Küchenchef des „Phoenix“ im Dreischeibenhaus kurze Wege zum Schiff. Komplettiert wird die Riege der Spitzenköche in Düsseldorf von einer der wenigen Frauen mit Michelinstern: Erika Bergheim aus dem zum Essener Schlosshotel Hugenpoet gehörenden Restaurant Laurushaus. Sie wird am 16.08. für Hochgenuss an Bord der „MS RheinPoesie“ sorgen. Weitere Infos und Tickets unter www.k-d.com.

 

 

Kommentare