Auszeichnung für Künstlerin Karin Kneffel

September 22, 2016

weintrauben

“Trauben” von 1998 – eins der Werke von Karin Kneffel – Foto: Achim Kukulies

Auszeichnung für die Künstlerin Karin Kneffel. Vor Messebeginn erhält die Düsseldorferin am 16. November den Cologne-Fine-Art-Preis, den der Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler vergibt und der mit 10.000 Euro dotiert ist.

Das heutige Handelsblatt über Kneffel: „Sie hat figürlich gemalt, als Gegenständlichkeit uncool war. Und doch ist sie eine der bedeutendsten Künstlerinnen ihrer Generation geworden, mit Sammlern weltweit. Kneffels vielseitiges Werk hat es in sich. Denn die Künstlerin, die unter anderem bei Gerhard Richter studiert hat, malt nicht nur Beeren, Trauben und Pfirsiche von suggestiver Haptik. Sie nimmt den Betrachter mit in konstruierte Bildräume. Kühne Perspektiven und verschiedene Wahrnehmungsebenen faszinieren die Sammler.“

Düsseldorfer Medienexperte: System von ARD und ZDF befindet sich in völliger Schieflage

Januar 15, 2013

Hans-Peter Siebenhaar, ein anerkannter deutscher Medienexperte und Redakteur beim in Düsseldorf erscheinenden Handelsblatt, sieht das “System von ARD und ZDF in völliger Schieflage”. Siebenhaar, der soeben zum Thema das Buch “Die Nimmersatten” vorgelegt hat, im Interview mit dem Branchendienst W&V:
Die Skandale um kriminelle Machenschaften wie im Fall Kika, Vetternwirtschaft beispielsweise beim NDR und Ineffizienz in den 22 Sender und 67 Radios haben das Vertrauen in das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem zutiefst erschüttert. Der neue Rundfunkbeitrag, der nichts anderes ist als eine ARD/ZDF-Steuer, hat nun das Fass zum Überlaufen gebracht. Er wird zu Recht von vielen Bürger als ungerecht empfunden, denn jeder Haushalt muss zahlen – egal ob er die Angebote von ARD und ZDF im Fernsehen, Radio oder Internet nutzt. Vor diesem Hintergrund ist es nur logisch, dass von Parteien und Staat unabhängige Medien das Gebührenfernsehen zum Thema ihrer Berichterstattung machen.

Komplettes Interview hier.

Foto: Hans-Peter Siebenhaar

Eurokrise – der Banker, dem es die Sprache verschlug – ein Interview ohne Antworten

Oktober 12, 2011

Ein Interview besteht aus Fragen und Antworten. Ein Interview ohne Antworten hat man bislang noch nicht gelesen – das Handelsblatt macht eine Ausnahme.

Robert Landgraf und Nicole Bastian, Redakteure der in Düsseldorf erscheinenden  wichtigsten deutschen Wirtschaftszeitung, hatten Baudouin Prot, den Chef der mächtigen französischen Bank BNP Paribas, zum Thema Eurokrise interviewt.

Das Handelsblatt:

“Anschließend wurden die Antworten von Baudouin Prot mehrfach überarbeit und schließlich zurückgezogen. Angesichts der aktuellen Lage im Bankensektor wollte man sich nicht mehr äußern. Das Handelsblatt dokumentiert ein Interview ohne Antworten – stellvertretend für eine Geldelite, der es die Sprache verschlagen hat.”

Die Fragen sind schon recht erhellend. Auch die Beachtung der Kommentare unter dem Artikel ist sehr empfehlenswert.

Foto: Bernd Roselieb für Handelsblatt

Handelsblatt setzt stärker auf Web und Social Networks

Februar 17, 2011

Das in Düsseldorf erscheinende “Handelsblatt” hat sein Website Angebot ausgebaut und setzt jetzt auch auf Services auf Twitter, Facebook und den VZ-Netzwerken. Das berichtet der Mediendienst turi 2. Chefredakteur Gabor Steingart (Foto) geht auch personell neue Wege: Während die Düsseldorfer Redaktion schläft, werden die US-Korrespondenten der Zeitung für fortlaufende Aktualisierung sorgen. Das “Handelsblatt Morning Briefing”  bietet u.a. eine internationale Presseschau.

Der Internetauftritt ist deutlich umfangreicher und frischer geworden.  Mehr bei turi2.

Handelsblatt mit neuem Chefredakteur

Februar 3, 2010

Spiegel-Redakteur Gabor Steingart (Foto) wird neuer Chefredakteur des Düsseldorfer Handelsblatts. Er folgt auf Bernd Ziesemer, der als Geschäftsführer zu Hoffmann & Campe nach Hamburg wechelt.

Ziesemer hat offensichtlich seinen beabsichtigten Wechsel hausintern recht frühzeitig kommuniziert, da die Personalie Steingart sicher nicht aus dem Hut gezogen wurde. Mehr über Steingart hier.