Leon Löwentraut & George Clooney – Gemälde des Düsseldorfers wird in Wien zugunsten Ukraine und Stiftung des Stars versteigert

Juli 7, 2022

Der 24-jährige Düsseldorfer Leon Löwentraut mit Hollywood-Star George Clooney – die Hälfte des Auktionserlöses geht an die Stiftung Clooneys und seiner Frau Amal. Foto: 4GAMECHANGERS Moni Fellner 

Spektakuläre Charity-Auktion anlässlich des 4GAMECHANGERS-Festivals in Wien, einer der bedeutendsten Zukunftskonferenzen Österreichs: Leon Löwentraut, 24-jähriger Kunststar aus Düsseldorf, lässt sein Gemälde “Freedom” von dem berühmten Wiener Auktionshaus “Dorotheum” für den guten Zweck versteigern.  

Der Auktionserlös geht zu gleichen Teilen an das Hilfsprojekt “NACHBAR IN NOT – Ukraine-Hilfe” – eine Kooperation des österreichischen TV-Senders ORF mit der Organisation “NACHBAR IN NOT” – und die “CLOONEY FOUNDATION FOR JUSTICE”, gegründet von Hollywood-Schauspieler und Menschenrechtler  George Clooney und seiner Ehefrau, der Menschenrechtsanwältin Amal Clooney.

“Ich freue mich, wenn ich mit meiner Kunst dazu beitragen kann, die Not der Menschen ein wenig zu lindern”, betont Leon Löwentraut und ergänzt: “Darüber hinaus möchte ich den beeindruckenden Kampf von Amal und George Clooney für Gerechtigkeit und Menschenrechte unterstützen. Ihre Arbeit ist von ganz besonderer Bedeutung.” 

Das Unikat “Freedom” (113 x 134 cm, Acryl auf Leinwand) entstand in diesem Jahr. Die Auktion geht heute zu Ende, das Höchstgebot liegt heute Mittag bei 30.000 Euro, wird jedoch gewiss noch überboten werden. Link zur Auktion: https://www.dorotheum.com/de/a/89111

Der 24-jährige Leon Löwentraut hat sich mit beeindruckender Geschwindigkeit einen Namen in der internationalen Kunstwelt gemacht: Seine Kunst ist weltweit gefragt, seine Ausstellungseröffnungen u.a. in New York, London, Wien, Venedig, München, Kopenhagen und Ibiza gelten als spektakulär. Seine Kunst begeistert und polarisiert. Er ist das Gesicht einer jungen Künstlergeneration, die der Szene neuen Schwung verleiht. Das Wirtschaftsmagazin Forbes wählte ihn unter die „30 under 30“ (die 30 wichtigsten Persönlichkeiten unter 30 Jahren).

 

Josef Hinkel – Kunst unter dem Hammer

Januar 20, 2017

 

Auktionator Josef Hinkel (Mitte) mit Künstlern Fabian Pfleger und Elena Panknin

Kunstliebhaber können sich den 8. Februar vormerken: Im Theater an der Kö versteigert Kultbäcker Josef Hinkel ab zwölf Uhr bei der traditionellen Neujahrsversteigerung 32 Werke junger Künstler in 100-Euro-Schritten. Die Versteigerung steht unter dem Motto „Heimatliebe Düsseldorf“. OB Thomas Geisel spricht ein Grußwort. Zehn Prozent des Erlöses gehen an das Städtische Kinderhilfezentrum Düsseldorf. 

Ausstellung „Rendezvous der Maler II“ gibt Überblick über Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf von 1986 bis heute

April 10, 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Doig – Porträt – „Under Water“

Die von Prof. Dr. Siegfried Gohr geleitete Akademie-Galerie – Die Neue Sammlung am Burgplatz 1 gibt vom 11. Mai bis zum 15. Juli in der Ausstellung „Rendezvous der Maler II“ einen Überblick über die Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf von 1986 bis heute“

Das Studium der Malerei bildet ein Zentrum innerhalb der Kunstakademie Düsseldorf. Als Professoren wurden herausragende Künstler berufen, die ganz verschiedene Möglichkeiten von Malerei praktizieren. Namen wie A.R. Penck, Markus Lüpertz, Jörg Immendorff, Peter Doig, Tomma Abts, Eberhard Havekost, Andreas Schulze, um hier einige zu nennen, vertreten höchst unterschiedliche Positionen. Sie repräsentieren das Spektrum zeitgenössischer Malerei.

Ihre stilistische Vielfalt beweist, dass die Kunstakademie Düsseldorf ihren Studenten die Wahl zwischen unterschiedlichen Malerei-Konzeptionen ermöglicht. Von jeder/jedem in der Malerei tätigen Professorin/Professor werden einige prägnante Werke gezeigt werden.

Die Ausstellung wird von einem ausführlichen und bebilderten Katalog begleitet.

„Der Westen leuchtet“ – diese Ausstellung hätte man auch gern in Düsseldorf gesehen

Juli 2, 2010

Das Kunstmuseum Bonn präsentiert vom 9. Juli bis zum 14. Oktober in einer groß angelegten Schau auf fast 3.500 qm eine vielseitige Ausstellung unter dem Motto „Der Westen leuchtet“: Kunst des Rheinlands, maßgeblich von Düsseldorfer Künstlern geprägt. Diese Schau hätte man gern auch in Düsseldorf gesehen.

Das Konzept ist interessant: Den  international renommierten Künstlern aus der Region wie etwa Joseph Beuys, Tony Cragg (Foto: Cragg-Skulptur), Isa Genzken, Andreas Gursky, Imi Knoebel, Albert Oehlen, Sigmar Polke, Gerhard Richter, Thomas Schütte, Bernd und Hilla Becher sowie Rosemarie Trockel werden die Werke junger Künstler entgegengestellt. [Read more]