Das große Schweigen

Oktober 26, 2007 by  

schweigen.jpg

Die niederländische Online-Zeitung Het Vrije Volk beklagt in einem Kommentar das laute Schweigen der Medien über Übergriffe muslimischer Jugendbanden im Lande: “Das große Schweigen hat begonnen”. Der Kommentator Michel van Dijk kriiisiert, die Medien würden aus politischer Korrektheit ihrer Verantwortung nicht gerecht.

Wer Probleme anspreche, bekomme es mit der “Gedankenpolizei” zu tun und werde als “Rassist oder Faschist” gebrandmarkt. In der “Post-Fortuyn-Periode” habe man diese Themen offen adressieren können, selbst in linken Kreisen sei es weniger ein Tabu gewesen, solche Themen anzusprechen.

Über die andauernden Brandstiftungen im Amsterdamer Stadtteil Slotervaart werde geschwiegen, ebenso über entsprechende Übergriffe im Westland, Deventer, Leiden, Haarlem, Tilburg und Den Helder, wo Jugendliche aus den Antillen für Unruhen verantwortlich seien.

Die Medien, so “Het Vrije Volk” ließen sich unter politischen Druck setzen.

Dazu diese Posts aus dem Düsseldorf Blog:

Waren’s wieder die Finnen?

Marokkaner erschossen – gewalttätige Unruhen in Amsterdam

Brussels Journal: Turks set Cars alight in Brussels 

Kommentare