BMW 6er Cabrio: Präsentation bei Düsseldorf IN

März 11, 2011

Vorgestern MIPIM in Cannes, gestern ITB in Berlin, heute Karnevalsumzug in Teneriffa – und Montag trifft sich Düsseldorf wieder im Kesselhaus bei „Düsseldorf IN“ und hat sich viel über die tollen und geschäftigen Tage zu erzählen. Mehr als 400 Gäste haben sich zum 80. IN-Treff im Kesselhaus angemeldet, wo erstmals gleich zwei phantastische neue Autos präsentiert werden – das neue BMW 6er-Cabrio, das offiziell erst am 26. März vorgestellt wird, und die neue Generation der Mercedes C-Klasse. [mehr…]

Stockheim legt ein “Schiffchen” in den Hamburger Hafen

März 10, 2011

Großgastronom Karl-Heinz Stockheim expandiert weiter: Das  fast 400-jährige Altstadtlokal “Zum Schiffchen” hat einen Ableger im Norden bekommen. Das “Schwesterschiff”, kreiert nach gleichem Konzept, ist in der neuen HafenCity in Hamburg vor Anker gegangen.

Die Düsseldorfer Gastronomiegruppe Stockheim hat dort soeben ein nordisches „Zum Schiffchen“ eröffnet: mit Brauhaus-Küche und -Atmosphäre und unter der Flagge mit dem traditionellen Schiffchen-Logo.

Gemäß der Tradition des Düsseldorfer Hauses setzt Stockheim auch im Norden auf bodenständige authentische Speisen wie Pannfisch, Holsteiner Kartoffelsuppe und Labskaus. Doch die hanseatische Ausgabe des Lokals bringt den Hamburgern mit Reibekuchen und Rheinischem Sauerbraten auch rheinische Esskultur näher, Altbier (Frankenheim) inklusive. [mehr…]

Bestnoten für das PSD Bank Meeting

März 10, 2011

Erst wählte der Leichtathletik-Weltverband IAAF das PSD Bank Meeting zum zweitbesten Leichtathletik-Treff der Welt, jetzt ein Urteil der Zuschauer: In einer Besucher-Befragung des Düsseldorfer Amtes für Statistik und Wahlen erhielt das Meeting  fast ausnahmslos Bestnoten. Die Zuschauer hoben insbesondere den hohen sportlichen Wert (97%) des ausverkauften Leichtathletik-Sportfestes sowie die hervorragende Stimmung und Atmosphäre auf den Rängen (96%) heraus. [mehr…]

Rosenmontag Düsseldorf 2011: Hier kommentiert Jacques Tilly persönlich seine heftig diskutierten Wagen

März 9, 2011

Angela van Moll: Was jetzt in den Kleiderschrank gehört

März 9, 2011

Von Angela van Moll

Was ist IN in diesem Frühjahr und im Sommer? Hier einige Tipps für die “Must Haves”, die in jeden Kleiderschrank gehören:

Jeans bekennen Farbe! Der Favorit: Rot in alle Nuancen. Da bekommt nicht nur der Kleiderschrank gute Laune.

Generell spielt “Farbe” jetzt  die Hauptrolle. Louis Vuitton hat es vorgemacht und nun ist es überall zu sehen: Leoprint in allen Farbvarianten. Besonders beliebt ist die Kombination rosa/braun. Ein absolutes Must-Have sind die schmal geschnittene Cargo Pants. Diese Hosen sind ein Kombinationswunder und vielseitig einsetzbar. Entweder lässig am Tag mit Sneakers & Longsleeve oder am Abend trendy & elegant zur Chanel-Optik Jacke und Pumps. Auch ein verführerisches Comeback gibt es in diesem Frühjahr : der typische englische Naturromantik Look! Kleider, Röcke & Tuniken sind veredelt mit Streublumen soweit das Auge reicht. Hier gilt ganz klar:  umso bunter desto besser. [mehr…]

Rot-Grün für mehr Drogen – Olaf Lehne (CDU): “Ein gefährlicher Schritt”

März 9, 2011

Die Landesregierung will die Eigenbedarfsgrenzen bei Drogen erhöhen. Dazu der Düsseldorfer Olaf Lehne, Landtagsabgeordneter der CDU, der zu diesem Thema bereits vor einem halben Jahr eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt hatte:

“Die Landesregierung gibt Drogen frei, ohne auch nur einen wissenschaftlichen Beleg dafür zu haben, dass der Drogenkonsum dadurch nicht gesteigert wird. Die Entscheidung der Landesregierung ist eine rein politische Entscheidung, die den Süchtigen, Minderjährigen und dem Betroffenenkreis nur schadet. [mehr…]

Hunderttausende genießen Rosenmontag in Düsseldorf – Tilly setzt die Themen: Guttenberg, Sarrazin, Ahmadinedschad, Kirche und ESC – hier die ersten Bilder

März 7, 2011

Traumwetter, Traumwagen, ein Traum-Rosenmontagszug in Düsseldorf!

Während der närrische Lindwurm sich durch die Altstadt wühlt, zeigen wir Ihnen hier bereits die ersten Bilder. Im WDR (das steht für Kölner Rundfunk) sieht man den Zoch aus der Domstadt, unser Düsseldorfer Sender center.tv darf keine Bilder senden, weil der WDR für die späte Ausstrahlung Geld bezahlt. Da kann man schon sauer werden. Ein Anruf beim WDR um 15:35 mit der Frage, wann denn der Zoch in Düsseldorf gezeigt würde, ergab die Auskunft: “Sobald der Zoch in Köln beendet ist, das dauert aber nicht mehr lange.”

Für Hunderttausende in Düsseldorf ist der Zoch in unserer Lifestyle-Metropole am Rhein auf jeden Fall wieder erste Sahne – Jacques Tilly, unser intellektueller Wagenbau-Künstler und wohl künftiger Kunstprofessor, setzt wie jedes Jahr die Themen und würzt den Zug mit Hot Chili.

Im Werbewagen Rio dabei: Roberto Blanco mit Wolfram Kons (RTL), auf dem ESC-Wagen sollten Journalisten aus ganz Europa mitfahren.

Wie ein Rhönrad im Hakenkreuz-Format: Ahmadinedschad flüchtet vor der Revolutionswelle, die den Maghreb und die arabische Welt erfasst hat

“Merkels 11. September” – die freche Umsetzung des Rücktritts von Karl Theodor zu Guttenberg – Absturz im Jet – direkt ins Kanzleramt


Tillys Diskriminierung der Diskriminierung – die Entpersönlichung der Frau, die schlimmstenfalls sogar im verschnürten Sack endet – Ehrenmord oder Steinigung


Die Verfehlungen der katholischen Kirche – für Tilly ein selbstverständliches Thema – wäre in Köln wieder nicht durchgegangen…


Gaddafi, der Wüstendiktator – von den Weltmächten bislang hofiert – trotz terroristischer Akte (Lockerbie, La Belle-Discothek, Berlin und Unterstützung für zahlreiche Terrororganisationen)


Dr. Thilo Sarrazin mit seiner Attacke gegen nicht integrierte Muslime, die über ihre Gebärfreudigkeit mehr Bedeutung erlangen

“Pänz en de Bütt” – Initiative für den Nachwuchs im Karneval, losgetreten von Barbara Oxenfort und Josef Hinkel

Roberto Blanco auf dem Rio-Wagen – hinter ihm verdeckt: Wolfram Kons von RTL

Der ESC-Wagen mit Journalisten aus ganz Europa an Bord – so war’s zumindest geplant




Rosenmontag: Petrus ist jeck und schickt Sonne

März 7, 2011

Brasilianischer Karneval gestern auf der Kö – heißer Trommelsound

Sonne satt beim Kö-Treiben gestern, das wieder Zehntausende mobilisierte. Petrus ist jeck drauf in diesem Jahr, auch heute beschert er Düsseldorf ein Kaiserwetter. Ab 12:30 Uhr rollt der Zoch, in dem die Mottowagen von Jacques Tilly wieder die Highlights sein werden. Bis gestern Abend baute Jacques an einem Guttenberg-Wagen. Lassen wir uns überraschen. Hier der Streckenplan:

Das kann Kult werden: Das jecke Dinner im Monkey’s mit Prinzenpaar und vollem Programm

März 6, 2011

Prinz Simon I und Venetia Rebecca: Orden für Monkey’s-Männer Benjamin Achenbach (Mitte) und Christian Penzhorn (links)

Man nehme Düsseldorfs schönstes Restaurant, mit Skulpturen von Jörg Immendorff und Tony Cragg und Videoinstallationen von Name June Paik, ein Vier-Gänge-Menü von Sternekoch Christian Penzhorn und setze dazu Highlights aus dem Düsseldorfer Karneval: Fertig ist die Karnevalsfreitag-Dinnersitzung.

Barbara Oxenfort und Monkey’s-Chef Benjamin Achenbach brannten ein wirklich jeckes Feuerwerk ab, das Barbara, Düsseldorfs charmantestes Allround-Talent am Mikro. mit Tempo und Esprit moderierte.

Das Motto der Veranstaltung “Punk’n Rock’n Roll” hatten zwar nicht alle Gäste Ernst genommen, doch es gab viele Ausnahmen: Bürgermeisterin Gudrun Hock etwa war mit schwarzer Perücke und bauchfreiem Punkkostüm von einem befreundeten Designer kaum wiederzuerkennen, Barbara und Christiane Oxenfort [mehr…]

Haar-Stylisten bei Top Hair (19.-21.März): Kim Wilde als Top Act

März 6, 2011

Sängerin Kim Wilde (“Kids in America”) ist mit einem einstündigen Konzert das Show-Highlight bei den TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf (19. bis 21. März 2011), die das Neueste aus der Friseurszene präsentieren. Die Pop-Ikone der 1980er Jahre tritt am Samstag mit Band im Anschluss an eine Präsentation von Sally Brooks und Mark Woolley (Five Point Alliance) zum “British Evening” auf.

Trends, neue Techniken, extravagante Kreationen – in insgesamt mehr als 100 Programmpunkten will die Branche ihre Kreativität und ihr handwerkliches Können demonstrieren. 400 Aussteller und Marken präsentieren bei der Fachmesse die neuesten Produkte für Friseure. Einer der besten Friseure Deutschlands, Thomas-Armin Mathes aus Mannheim präsentiert u.a. Frisurentrends für Frühjahr und Sommer.

Selbst ist die Frau: Französinnen mit einem Beitrag zum Tag der Frau (8. März)

März 6, 2011

Die Amitié des Françaises de Düsseldorf e.V. ist eine Vereinigung von ca. 300 Frauen, Französinnen und französisch sprechenden Frauen, die in Düsseldorf und in der Region Düsseldorf leben. Eins der wichtigsten Ziele des Vereins, der im Mai sein 30jähriges Jubiläum feiert, ist es, die in Düsseldorf neu ankommenden Frauen zu einem möglichst schnellen Einleben zu verhelfen. Hier finden die Frauen tatkräftige Unterstützung für sich, aber auch für ihre Familien. [mehr…]

“Klüh Kamelle Killepitsch” – die Kultshow hatte mit dem ESC-Medley der KaKaJu einen Höhepunkt

März 3, 2011

“Klüh-Sitzung rockte die Rheinterrasse”, urteilt die Rheinische Post. Und genau so war’s: Zum achten Mal präsidierte Klüh CEO Hans Joachim Driessen (Foto unten), Ex-Prinz und Präsident des Prinzenclubs, einer Sitzung, die es in sich hatte. Rund 850 Kunden von Klüh Service Management und Freunde des Hauses erlebten ein phantastisches Potpourri des rheinischen Karnevals.

DSC_0895

Bei der Zusammenstellung des Programms fiel dieses Mal mehr als ein Blick in die Nachbarstadt Köln. Die Bläck Föss besangen ihr “Bickendorfer Büdchen”, Bernd Stelter rutschte aus der Domstadt rüber und hatte schon den Guttenberg-Rücktritt drauf, auch “Dat Rumpelstielzje” alias Fritz Schopps und die (ausgezeichnete) Ardo kamen aus Kölle.  Kölns Ex-OB Fritz Schramma, von Haus aus U-Bahn-Experte, dürfte beim Düsseldorfer Karnevalsmotto “Jebuddelt, jebaggert, jebützt” eher ungute Assoziationen haben, fühlte sich an der Seite von OB Dirk Elbers und seiner Frau Astrid gleichwohl offensichtlich wie zu Hause. Stimmenimitator Jörg Hammerschmidt riss die KKK-Gäste mit seinen Parodien (besonders gelungen: Angela Merkel) mit. Zu den Düsseldorfer Highlights die Stadtgarde des Oberbürgermeistes gehörte die KaKaJu. Die Mädels glänzten mit einem phantastischen Medley zum ESC. Alt Schuss räumte ab wie immer und Bruce Kapusta, der Mann mit der Tröte, konnte sich gleichfalls über starken Applaus freuen.

DSC_1197

Prinzessin Rebecca I.

Gastgeber Josef Klüh (im Berlusconi Look) und Lebensgefährtin Ahlem Sehili konnten u.a. begrüßen: Messechef Werner Dornscheidt (wie einige Gäste im Bauarbeiter-Look) mit Frau Mechthild, Flughafenchef Christoph Blume (Django Look), Klüh-Geschäftsführerin Helga Mothes (als Märchengestalt mit grünem Spitzhut), Bürgermeister Friedrich Conzen, Roger Klüh (im GSG 9 Look), Hanns Friedrichs (wie immer das ausgefallenste Kostüm),

Ex-Regierungspräsident Jürgen Büssow (mit Glitzerjacke und -Hut), Mario und Ute-Henriette Ohoven (wie schon mal als Biene Maja) mit Tochter Chiara (als US Cop), Ex-LTU-Chef Jürgen Marbach (im historischen Kostüm), Hille Erwin (erhielt von Josef Klüh 5.000 Euro für das Karnevalsmuseum), BMW-Chef Friedrich Behle (als Cowboy), Barbara, Christiane und Engelbert Oxenfort und der CDU-Landtagsabgeordnete Olaf Lehne.

Nach der Rede im ISS Dome: Türkische Bevölkerungsgruppe der Aleviten übt scharfe Kritik an Erdogan

März 2, 2011

Im Gegensatz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel, die nur äußerst schwach auf die empörende nationalistische Rede von Recep Tayyip Erdogan in Düsseldorf reagierte (Sie setzte nach wie vor darauf, dass junge Türken auch Deutsch lernen), haben deutsche Vertreter der  20 Millionen Aleviten in der Türkei scharf reagiert. Aus Protest waren sie der Wahlversammlung Erdogans im ISS Dome ferngeblieben.  Die FAZ berichtete (leider nicht online) unter der Überschrift “In Deutschland fordert er sogar Rechte, die er in der Türkei nicht gewährt” über den Protest der Aleviten. Sie schrieben Erdogan einen offenen Brief, in dem es heißt:

“Sie, sehr geehrter Herr Ministerpräsident, lassen keine Gelegenheit aus, Ihre Landsleute vor einer Assimilation und Vereinnahmung durch den Staat, in dem sie leben, zu warnen. Doch Ihre eigene Politik verharrt mit zunehmender Tendenz in ihrer menschenrechtsverletzenden Haltung gegenüber ethnischen und religiösen Minderheiten”.

Die Aleviten werden von der Regierung nicht als religiöse Minderheit anerkannt. Deshalb besteht die Bevölkerung nach offiziellen Zahlen zu 99, 8 % aus Muslimen.

Die Kanzlerin scheint es sich mit Erdogan  nicht verderben zu wollen. Bei der Cebit in Hannover sagte sie ihm zu, den hier lebenden Türken die Teilnahme an der Wahl in der Türkei zu erleichtern, was die Frage aufwirft, was wir eigentlich damit zu tun haben und warum wir dafür nur einen Finger rühren sollten.

PSD Bank Rhein-Ruhr:”Betongold” weiter stark gefragt

März 1, 2011

„Beständig gewachsen und anständig verdient“: So fasst die PSD Bank Rhein-Ruhr, Düsseldorf-Dortmund, das Geschäftsjahr 2010 zusammen. Der Jahresüberschuss beträgt 6,8 Millionen Euro – das sind 9,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Dividende soll auf Grund des guten Ergebnisses von 5 auf 7,5 Prozent erhöht werden.

Die Genossenschaftsbank konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 5.658 neue Kunden gewinnen. Vorstandsvorsitzender Erhardt Fellmin hob außerdem den um zwölf Prozent erhöhten Zinsüberschuss hervor: Das sei nur möglich mit beständigem Wachstum, nicht mit Hauruck-Marketing und Lockangeboten.
[mehr…]

« Vorherige Seite