Jubiläum bei “Düsseldorf IN” – Ein Experiment wurde zur Institution

September 10, 2015 by  

© by Andreas Vieweg, DŸsseldorf     #07.10.2002# "DŸsseldorf IN": zum ersten Mal bat Gastgeber Axel Pollheim von "Ideenkapital" zum zwanglosen Treff ins "Alte Kesselhaus" der Bšhler-Werke. V.li.:  Axel Pollheim, Joachim Erwin und Georg W. Broich

© by Andreas Vieweg, DŸsseldorf #07.10.2002#
“DŸsseldorf IN”: zum ersten Mal bat Gastgeber Axel Pollheim von “Ideenkapital” zum zwanglosen Treff ins “Alte Kesselhaus” der Bšhler-Werke.
V.li.: Axel Pollheim, Joachim Erwin und Georg W. Broich

Am 7. Oktober 2002 war es eigentlich ein Experiment: Eine Veranstaltung ohne Reden und ohne Programm. Heute, nach fast 13 Jahren, ist es eine Institution: „Düsseldorf IN“. Mehr als 65.000 Gäste trafen sich bis jetzt im Areal Böhler – fast ausschließlich im Alten Kesselhaus, aber auch 3 Mal in der benachbarten Alten Federnfabrik und 1 Mal – zum 100. IN-Treff –
in der riesigen Alten Schmiedehalle. Das erste große Jubiläum feierten am 18. März 2013 mehr als 1.400 Gäste.

Am kommenden Montag, bei der 125. Veranstaltung, gibt es „business as usual“: essen, trinken, reden. Organisator Axel Pollheim (SIGNA): „Die nächste große Feier steigt erst beim 150. IN-Treff…“.

Im Herbst 2002 war es eigentlich eine Veranstaltung ohne Zukunft. Bei einem Treffen mit neun führenden Journalisten aus der Landeshauptstadt bei Lino Palmieri auf der Kö erntete Axel Pollheim bei der Vorstellung nur Lächeln und Kopfschütteln. „Wie soll das funktionieren, wenn nichts passiert oder niemand eine Rede hält? Wer soll denn da hingehen?“, war ein einhelliger Tenor.

Drei Veranstaltungen bis zum Ende des Jahres 2002 waren der „Testlauf“ – danach, so war man sich einig, würde der Netzwerktreff sicher wieder einschlafen…

Ein Rückblick auf die Bilder von damals zeigt eine illustre Stadt-Gesellschaft von 350 Gästen (die später bis auf 700 anwuchs), angeführt vom damaligen Oberbürgermeister Joachim Erwin. Der ließ es sich natürlich(!) nicht nehmen, entgegen der vorgegebenen Regeln, ein paar Worte zur Begrüßung ins Mikrofon zu sprechen – schließlich fungierte er als Miteinladender. Allerdings war er schnell wieder weg: „Meine Frau hat Geburtstag und wir feiern heute unseren 26. Hochzeitstag mit 80 Gästen“.

Ein Blick zurück auf die Fotos von 2002 zeigt, wie sich auch der Kreis der Eingeladenen in 13 Jahren veränderte: Joachim Erwin ist ebenso verstorben wie der Schauspieler Tommy Fuchsberger, Modezar Hanns Friedrichs und Charles Wilp. Sängerin Andrea Berg kam mit Bodyguard, ihre Kollegin Ireen Sheer mit ihrem Noch-Lebensgefährten, Schauspielerin Claudelle Deckert kam bauchfrei. Hape Kerkeling war ebenso da wie Zehnkämpfer Jürgen Hingsen und die Hochsprung- und Gewichtheber-Olympiasieger Ulrike Meyfarth und Rolf Milser. Der ehemalige Bundestags-Vizepräsident Burkhard Hirsch zählt auch 2015 mit 85 Jahren noch zu den Stammgästen.

Szenenwechsel: Zum 125. IN-Treff ist – wie meist – der Oberbürgermeister zu Gast. Wobei Thomas Geisel natürlich keine Rede hält. Aber viele der 450 Gäste werden ihn sicher nach dem Thema befragen, das alle derzeit beschäftigt: Wie bewerkstelligt Düsseldorf die Herausforderung Flüchtlinge?

Flughafen-Chef Ludger Dohm hat sich ebenso angemeldet wie die Bürgermeister Friedrich G. Conzen (Düsseldorf), Herbert Napp (Neuss), Josef Heyes (Willich) und Arno Werner (Erkrath).

Zudem kommen: DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, „Mr. Sportschau“ Heribert Faßbender, das Prinzenpaar Hanno Steiger und Sara Flötmeyer, Rüdiger Gottschalk (CEO Postcon), Katharina Kabata (Leiterin Landesintegrationsrat NRW), Dirk Lindner (Geschäftsführender Gesellschafter Lindner Unternehmensgruppe), Edda Metz (Geschäftsleitung Krieger Projektentwicklung- und Bau), Christoph Meyer (Generalintendant Deutsche Oper am Rhein), Joachim Schäfer (Geschäftsführer Messe Düsseldorf), Rainer Schäfer (Geschäftsführer Neuss-Düsseldorfer Häfen) sowie der künftige RP-Geschäftsführer Tom Bender (bisher: Deutsche Fußball-Liga).

Edel-Caterer Georg W. Broich bringt diesmal u.a. gefüllte Truthahnkeule und Fisch-Trilogie  (Zander, Buntbarsch und rote Meerbarbe) sowie Tagliarini aus dem Parmesanrad auf den Tisch.

Von den Partnern kommt das Tulip Inn Düsseldorf Arena mit frisch zubereiteten Poffertjes. Ex-Karnevalsprinz Lothar Hörning, im eigentlichen Leben Key Account Manager von Grohe, kommt mit einer Wasserbar. Er präsentiert, wie aus Leitungswasser Sprudel wird und aus dem Hahn kochend heißes Wasser kommt. Das Porsche Zentrum Düsseldorf mit Jürgen Hens stellt den neuen Macan S Diesel vor, der Flughafen Düsseldorf und Turkish Airlines promoten Golf – vielleicht fliegt die Fluggesellschaft ja demnächst nicht nur Istanbul oder Ankara an, sondern auch Antalya mit dem Golf-Mekka Belek…?! Arwe stellt das Service-Tool „Carbutler“ vor und center.tv  kommt mit Studiofeeling und Live-Interviews von Anke Kronemeyer.

Die Spenden des Abends gehen diesmal an das Kinderhospiz Regenbogenland.

Weitere Gäste:

Nachname Vorname Firma Funktion
Bartos Daniel Mercedes-Benz Rhein-Ruhr
Niederlassung Düsseldorf
Direktor Niederlassung Rhein-Ruhr
Brandt Elmar   Stimmen-Parodist
Breithaupt Markus HECTAS Facility Services Stiftung & Co. KG CEO
Conti Mica Anke Ehem. Venetia
Droste Felix Rheinisch-Bergische

Verlagsgesellschaft mbH

Vorsitzender des Aufsichtsrates
Ehler Peter AWISTA GmbH Sprecher der Geschäftsführung
Engstfeld Stefan Bündnis 90/ Die Grünen im Landtag NRW MdL
Erwin Angela Ehem. Venetia
Franke Carsten Ehem. Prinz Karneval
Fritz Carsten Steigenberger Parkhotel Düsseldorf General Manager
Göbel Karin-Brigitte Stadtsparkasse Düsseldorf Mitglied des Vorstandes
Grütering Michael Düsseldorfer Arbeitgeberverbände e. V. Hauptgeschäftsführer
Gudert Günther Düsseldorfer Reiter- und Rennverein e. V. Geschäftsführer
Heddergott Jürgen Städtische Wohnungsgessellschaft
Düsseldorf Aktiengesellschaft
Vorstandsvorsitzender
Heierz-Krings Ute Venetienclub der
Landeshauptstadt Düsseldorf e. V.
Präsidentin
Heinrich Udo Ehem. Prinz Karneval
Herzele Ralf Dipl.-Ing. G. Schulhoff GmbH & Co. KG Geschäftsführer
Hinkel Josef Ehem. Prinz Karneval
Hock Gudrun Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH Geschäftsführung
Hüsson Norbert D. Kinderhospiz Regenbogenland
Düsseldorf gGmbH
Vorstandsmitglied

 

Nachname Vorname Firma Funktion
Jäckel Maren Stilwerk Center-Management GmbH Center-Managerin
Jegg Katharina Roncalli´s Apollo Varieté Betriebs GmbH Theaterleitung
Jungmichel Goetz-Ulf boot-Düsseldorf Direktor
Kühnast Katrin Agentur für Arbeit Düsseldorf Geschäftsführerin Operativ
Laumen Hans-Michael Comitee Düsseldorfer Carneval Präsident
Leinenbach Heidrun Venetienclub der
Landeshauptstadt Düsseldorf e. V.
Geschäftsführerin
Lienenkämper Lutz Landtag Nordrhein-Westfalen MdL
Lindecke Simon Ehem. Prinz Karneval
Mark Reiner Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH Geschäftsführender Gesellschafter
Merz Thomas-Sebastian Ehem. Prinz Karneval
Meyer Lutz Deloitte & Touche GmbH Geschäftsführender Partner
Meyer-Falcke Andreas Landeshauptstadt Düsseldorf –
Dezernat Personal und Gesundheit
Beigeordneter
Monréal Claudia Ehem. Venetia
Mühling Stefan H. die developer Projektentwicklung GmbH Geschäftsführer
Oertel Pia Ehem. Venetia
Raab Wolfgang H.-M. Universitätsklinikum Düsseldorf Leiter Zahnklinik
Rauhut Denis Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG Vorstand
Reinhard Hans Werner Messe Düsseldorf GmbH Stellv. Geschäftsführer
Reul Bertold Derag Livinghotel de Medici GmbH General Manager/ Direktor
Rimkus Andreas SPD-Düsseldorf MdB/ Vorsitzender
Schmitz Ralf Ralf Schmitz GmbH & Co. KGaA Geschäftsführender Gesellschafter
Schweers Michael Prinzengarde der Landeshauptstadt
Düsseldorf `Blau-Weiss` e. V.
Präsident
Soliman Peter ISR –
International School on the Rhine gGmbH
Inhaber
Stratmann Nicola Tulip Inn Düsseldorf Arena Geschäftsführende Gesellschafterin
Stulgies Helga Landeshauptstadt Düsseldorf –
Umweltdezernat
Beigeordnete
Timmermanns Thomas Autohaus Timmermanns GmbH Geschäftsführung
Tüllmann Hans-Jürgen Comitee Düsseldorfer Carneval Geschäftsführer
Wassner Petra NRW.INVEST GmbH Geschäftsführerin

 

Die Partner von Düsseldorf IN: 

arwe

Die arwe Gruppe ist seit über 40 Jahren erfolgreich in der Fahrzeugaufbereitung, – pflege
und –logistik tätig. Wir bieten individuell konzipierte Systemlösungen für Automobilhersteller, Automobilhändler, Autovermietungsgesellschaften, Leasingunternehmen und CarSharing-Anbieter an. In unseren Geschäftsbereichen Automotive, CarRental und Mobility erbringen wir personalintensive technische und logistische Prozesse zum Wettbewerbsvorteil unserer Kunden. Wir sind an über 140 Standorten in Deutschland und im europäischen Ausland vertreten.

GROHE

GROHE präsentiert sich mit den Trinkwassersystemen GROHE Blue® und GROHE Red®.

Unser GROHE Blue® Wassersystem verwandelt Leitungswasser in gefiltertes und frisch
schmeckendes Wasser, für Gesundheit und Wohlbefinden.

Unsere GROHE Red® bietet kochend heißes Wasser direkt aus der Leitung. 

HECTAS Facility Services

Die HECTAS Facility Services Stiftung & Co. KG mit Hauptsitz in Wuppertal ist einer der führenden Qualitätsanbieter für infrastrukturelle Facility Services in Europa. Das Unternehmen beschäftigt knapp 12.000 Mitarbeiter in sieben Ländern in den Bereichen Gebäudereinigung, Industriereinigung, unterstützende Dienstleistungen, Gebäude- und Liegenschaftspflege sowie Sicherheitslösungen. Mit 25 Niederlassungen in Deutschland und weiteren lokalen Standorten in über 80 Städten entwickelt HECTAS individuelle maßgeschneiderte Lösungen und Konzepte für Unternehmen aller Größen aus den Branchen Gesundheitswesen, Öffentliche Einrichtungen, Industrie & Technologie, Medien, Automobil, Shopping Center & Einzelhandel sowie Versicherungen & Finanzen. HECTAS Facility Services ist eine Gesellschaft der Vorwerk Facility Management Holding KG und wurde 1974 gegründet.

Postcon

Print lebt und verkauft. Offline wie online.

Zwei öffentlich-rechtliche Fernsehsender, einige Radiostationen, dazu Zeitungen und Plakate, Kataloge und Werbebriefe: Nur wenige Kanäle standen für Marketingaktivitäten einst zur Wahl. Und heute? Das Klassik-Spektrum ist breiter geworden, ergänzt um neue Kanäle, viele davon online. Es wird gemailt, „gewhatsappt“, getwittert, gepostet. So wird heute jeder von uns mit bis zu 10.000 Werbebotschaften konfrontiert, Tag für Tag. Die Aufmerksamkeitsspanne nimmt zugleich radikal ab. In der Folge wird gerade Print zum Premium-Instrument, wenn es darum geht, im digitalen Zeitalter Werbeerinnerung, Markenbekanntheit und Response zu steigern. Das Gute: Auch bei kleinen Budgets hat der gedruckte Dialog bereits enorme Wirkung – selbst bei der Generation Facebook. Wie gezielt eingesetzte Print-Mailings und Kataloge die Effizienz messbar steigern, weiß Postcon. Die Post für Profis. Fragen Sie uns gerne!

Tulip Inn Düsseldorf

Das Tulip Inn Düsseldorf versteht sich als guter Gastgeber für Sportler und Geschäftsleute aus aller Welt. Mit seinem sehr persönlichen und flexiblen Service bietet es die Basis für Höchstleistungen in Sport und Beruf und Business. Konsequent konzentriert sich das Haus auf die Kernkompetenzen Business und Sport und ergänzt sein bisheriges Engagement nun als offizieller Hotelsponsor der Sportstadt Düsseldorf.

Das Arena-Hotel Tulip Inn ist Athletenhotel beim PSD Bank Meeting, Ausrichter der „Nacht des Düsseldorfer Sports“, Partner von Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf und Mannschaftshotel der Fortuna. Regelmäßig kommen internationale Teams, Spitzensportler und Verbände ins Hotel, das über 288 Zimmer verfügt. Gut 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich unter Leitung der Geschäftsführenden Gesellschafterin Nicola Stratmann darum, ihren jährlich rund 80.000 Gästen einen angenehmen und erfolgreichen Aufenthalt zu bereiten. Die Nähe zum Sport zeigt sich auch architektonisch: Das Hotel ist in die Arena integriert, es bietet von seinem Restaurant und der hoteleigenen Stadionterrasse aus einen einmaligen Blick in den Sporttempel. 34 Eventräume runden die vielfältigen Möglichkeiten des Hauses für
Tagungen, Konferenzen und Festivitäten optimal ab.

Das Tulip Inn wurde 2007 eröffnet. Seit 2010 wird das Drei-Sterne-Superior-Hotel von Nicola Stratmann und Tillmann Liedtke als eigenständiges Unternehmen geführt. Es gibt aktuell 70
Tulip-Inn-Hotels in 23 Ländern. Das Düsseldorfer Haus wurde zum fünften Mal in Folge als bestes Hotel seiner Unternehmensgruppe ausgezeichnet.

Kommentare