Flingern Süd: “Hast du mal Feuer?” – Unbekanntes Duo hält Radfahrer an und raubt ihn aus – An der Kö scheitert Raub durch mutigen Zeugen, der die Gangster jagte

Dezember 3, 2020 by  

Nachdem es heute Nacht am Höherweg/Ecke Ronsdorfer Straße zu einem Raub gekommen ist, sucht die Düsseldorfer Kriminalpolizei nach Zeugen. Zwei bislang unbekannte Männer hatten zunächst einen Fahrradfahrer angehalten, ihn dann geschlagen und um Bargeld beraubt. Die Täter flüchteten im Anschluss zu Fuß in Richtung Kettwiger Straße.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen stoppte das Duo einen 59-jährigen Düsseldorfer auf seinem Fahrrad und fragte nach Feuer. Als der Mann abgestiegen war, schlug einer der Täter direkt auf ihn ein und der andere entriss ihm eine Bauchtasche mit Bargeld. Mit der Beute flüchteten beide Männer unerkannt zu Fuß in Richtung Kettwiger Straße und ließen den Radfahrer leicht verletzt zurück. Eine Täterbeschreibung von einem der Männer liegt vor: Er ist etwa 27 bis 29 alt, circa 1,65 Meter groß, hat eine korpulente Statur, schwarzes, gelocktes Haar und trug eine schwarze Bomberjacke.

51-Jähriger rannte den Gangstern hinterher

Zwei bislang unbekannte Handtaschenräuber überfielen gestern Abend eine 51-Jährige aus Düsseldorf auf der Königstraße und raubten deren Handtasche. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall, verfolgte die beiden Täter und konnte ihnen ihre Beute abtrotzen.

Die Räuber hatten die Frau auf der Königstraße überfallen, griffen nach ihrer Handtasche, doch die Düsseldorferin wehrte sich vehement. In diesem Moment schaltete sich der zweite Täter ein und stieß die Frau zu Boden. Währenddessen riss sein Komplize weiterhin mit aller Kraft an der Handtasche. Letztlich musste die 51-Jährige sie loslassen. Das Räuberduo flüchtete daraufhin mit seiner Beute, jedoch ohne die Rechnung mit einem 51-jährigen Augenzeugen gemacht zu haben. Der nahm die Verfolgung auf. Der Mann konnte dabei einen der beiden Räuber zu Fall bringen, sodass dieser die Handtasche fallen ließ. So mussten beide Räuber ihre Flucht ohne Beute über die Trinkausstraße in Richtung Carlsplatz fortsetzen. Der couragierte Zeuge konnte die geraubte Handtasche mit vollständigem Inhalt der Geschädigten übergeben.

Der erste Täter wird als 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und dunkel bekleidet beschrieben. Auffällig war dabei seine schwarze Winterjacke. Zudem trug er einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz. Sein Komplize ist ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß. Auch dieser Mann trug eine schwarze Winterjacke und dunklen Mund-Nasen-Schutz.

Weitere Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort der beiden Handtaschenräuber und der Täter vom Höherweg geben können, melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 13 der Polizei Düsseldorf unter der Rufnummer 0211 870 0.

Kommentare