Darmkrebs-Vorsorge: Info am begehbaren Darmmodell – heute und morgen am Köbogen

April 8, 2016

darmkrebs-quer

 Heute und morgen am Köbogen: Das 20 m lange, begehbare Darmmodell  der Felix-Burda-Stiftung

ck-darmkrebs

Überzeugender Botschafter der Darmkrebsvorsorge: Ex-Schwimmstar Christian Keller vor der Kamera von center.tv (Bericht heute erstmalig ab 17 Uhr).

Angst vor Darmkrebs? Interesse an Vorsorge? Dann ist der Schadowplatz heute und morgen die richtige Adresse. Die VKKD-Kliniken und die ScheBo Biotech AG, Hersteller des innovativen M2-PK-Darmkrebstests, informieren heute bis 18 Uhr (morgen: 17:30 Uhr) über das Darmkrebsrisiko. Der 20 m lange begehbare Darm zeigt die Entwicklung zum Darmkrebs auf, der zu den am besten zu behandelnden Krebsarten zählt – vorausgesetzt, man entdeckt die Erkrankung frühzeitig.

Die Vorsorgemöglichkeiten – Goldstandard ist die Darmspiegelung – werden nur unzureichend wahrgenommen, weshalb bundesweit jährlich rund 70.000 Menschen an Darmkrebs erkranken und etwa 27.000 Menschen sterben.

Komplementär zur Darmspiegelung ist der Enzymtest “M2-PK” der ScheBo Biotech AG (Apotheke) eine Vorsorgemöglichkeit, die man unkompliziert zu Hause durchführen kann.

Ex-Schwimmstar Christian Keller, Botschafter der Darmkrebsvorsorge seit vier Jahren, erzählte heute Journalisten vom Schicksal seiner Mutter, die vor mehr als zehn Jahren durch eine Darmkrebserkrankung in Lebensgefahr geraten war. Heute und morgen sind durchgehend Ärzte des VKKD-Darmkrebszentrums vor Ort und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Düsseldorf IN – Coole Hallenkirmes zum “100.”

März 19, 2013

Samba-Tänzerinnen paradierten durch die Halle, begleitet von Trommlern, ein wenig Karneval in RioFotos: Duesseldorf Blog

Was ist eigentlich höher zu bewerten, ein perfekt ausgerichteter Event oder die Tatsache, dass es gelungen ist, seit Oktober 2002 mit Hilfe von Sponsoren Monat für Monat zwischen 400 und 500 Menschen zu bespaßen und damit eine Marke gesetzt zu haben?

Die Marke: Düsseldorf IN

Der Macher: Axel Pollheim, Journalist und Sprecher der Signa Property Funds. Er hob Düsseldorf IN aus der Taufe, wurde zum Teil belächelt:  Menschen zusammenführen, kein Programm, nur reden? Kann doch nicht gut gehen. Ging doch gut. Mit den Ablegern “Was gibt’s Neuss`?” und “Reden mit Essen” stemmte der Journalist mittlerweile rund 300 Veranstaltungen und führte mit großem Erfolg noch die Reihe “Ständehaus-Treff” ein.

Gestern die 100. “Düsseldorf IN”-Veranstaltung, statt wie gewohnt im Kesselhaus der Böhlerwerke in der riesigen Alten Schmiedehalle. Welch ein Aufwand! Welch einen Logistik! Mit seinen Mitstreitern, Schausteller-Chef Oscar Bruch, Thomas Merz und Karnevalsprinz Carsten Franke von „Merz & Pilini“ sowie Ruud Steenhuisen vom Apollo-Theater und Caterer Georg Broich stellte Axel Pollheim die 8000 qm große Halle voll mit Attraktionen – alles für den einen Abend.

Wann wurde so viel Aufwand für eine Party getrieben, man erinnert sich nicht. Ein nostalgischer Autoscooter, eine Kamelrennen-Bude und ein altertümlicher Flipper, an dem sich u.a. Ex-Schwimmsuperstar Christian Keller, Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Lothar Inden (“Sankt Sebastianus Schützen”-Chef) und Klüh Security-Geschäftsführer Gunnar Rachner amüsierten und Gastgeber Pollheim selbst Milka-Schokolade abräumte, waren nur einige der Highlights. Die Metro hatte die Milka-Schokoladen gestiftet und Chocolatier Heinz-Richard Heinemann spendierte 100 Baumkuchen und 100 Packungen Champagner-Trüffel.

Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven (rechts) und IN-Treff-Organisator Axel Pollheim am Nostalgieflipper

Weitere Attraktionen waren der Paris-Dakar-Mini mit Maxireifen und Hightech und weitere eher straßentaugliche Geschosse der Fabrikate BMW, Maserati (Lueg), Wiesmann und Audi, nostalgische Rheinbahn-Gefährte und vieles mehr. Das soeben zum vierten Mal ausgezeichnet Tulip Inn (Arena) verwöhnte Gäste mit Poffertjes und Currywurst und wer Lust auf anderes hatte, mußte nur wenige Schritte weiter gehen: Von Welsfilet bis Sauerbratenragout  – das lukullische Angebot ließ keine Wünsche bezüglich Speisen und Getränken offen.

Rund 1400 Menschen feierten beim 100. Netzwerker-Treff der Landeshauptstadt. Axel Pollheim, sichtlich zufrieden: “Doch, haben wir gut hingekriegt – Dank an mein Team, Lena Reuter, Kathrin Schröder und Kathrin Schlickmann, ohne die wir das nie geschafft hätten.”

Gesichtet bei der Frühjahrsparty des Jahres: Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, BMW-Händler Thomas Timmermanns (Sonntag 50 geworden)  mit Frau Simone, Marketing-Club-Präsident Dirk Krüssenberg, Ratingens Bürgermeister Harald Birkenkamp sowie seine Kollegen Herbert Napp (Neuss), Josef Heyes (Willich) und Knut vom Bovert (Haan), RP-Chefredakteur Sven Gösmann mit Frau Miriam, WZ-Geschäftsführer Kersten Köhler, Hans Peter Bork und Patrick Ludwig (Geschäftsführung Rheinische Post), Ex-IDR-Geschäftsführer Heinrich Pröpper (freut sich über bombige Geschäfte),  Prinzenclub-Chef Jobsi Driessen, Stadtsprecherin Natalia Fedossenko, Björn Becker (Geschäftsführer AWISTA), Heribert Faßbender (Mr. Sportschau),  Carsten Franke (Prinz Karneval 2013), Peter Frymuth (Vorstandsvorsitzender Fortuna Düsseldorf), Fortuna-Star Lumpi Lambertz, CC-Präsident Josef Hinkel, Thomas Jarzombek (MdB), Sparkassenvorstnad Andreas Goßmann, Wolfgang Gatzke (Direktor Landeskriminalamt NRW), FDP-Grande Dr. Burkhard Hirsch, Markus Raub (Vorsitzender SPD-Fraktion), Herbert Schenkelberg (Polizeipräsident Düsseldorf), Prof. Wolfgang Schulhoff (Präsident Handwerkskammer), Künstler Jacques Tilly, und Martin Vogler (Chefredakteur Westdeutsche Zeitung).

Eine erstklassige Location für Superparties, Präsentationen und Messen: die alte Schmiedehalle der Böhlerwerke

Klüh Security Geschäftsführer Gunnar Rachner, St. Sebastianus-Geschäftsführer Lothar Inden

Nostalgischer Autoscooter als Mittelpunkt der Kirmes für einen großen Abend

Freute sich über kleinen Gewinn am nostalgischen Flipper: Organisator Axel Pollheim

Kamelrennen – eine der beliebten Attraktionen gestern in der Alten Schmiedehalle

Der monströse Paris-Dakar-Mini: Wer wollte, konnte sich am Steuer fotografieren lassen

Ex-Schwimm-Weltmeister Christian Keller und Frau Annika: Seit heute früh im Babyglück – nach Luisa (3) jetzt ein Junge

Oktober 25, 2012

SMS von Christian Keller: Er  und seine Frau Annika sind “stolz und sehr glücklich” über ihr zweites Kind. Der kleine Levi kam heute früh um 06:25 Uhr zur Welt. Christian: “Seine Wettkampfmaße sind 3140 g und 53 cm”. Für die Kellers ist es das zweite Kind: Luisa ist drei Jahre alt. Wir gratulieren herzlich!

 

Düsseldorf IN – Diamant auf dem Kopfkissen im Holiday Inn // Familien feiern morgen im Hilton // Baby-Vorfreude bei Christian Keller

Oktober 2, 2012

Alarik (“Ricky”) Graf Wachtmeister, Chef der drei Holiday Inn Hotels in Düsseldorf, freute sich bei Düsseldorf IN gestern bereits auf den heutigen Tag. Anlässlich des 60. Geburtstags der Hotelmarke hatte die Unternehmensführung entschieden, weltweit 60 Diamenten an Gäste zu verschenken. Das Holiday Inn City Centre-Königsallee gehörte zu den für die Aktion ausgewählten Häusern.

Man ist ja daran gewöhnt, auf seinem Kopfkissen ein Schokolädchen, eine Praline oder auch mal eine Rose zu finden, aber ein Diamant? Ricky Wachtmeister (hat Umsatz in seinen Häusern um eine Mio. Euro erhöht): “Der Stein hat 1,2 Karat, ist also einige tausend Euro wert.”

Glücklichster Gast im Holiday Inn an der Kö war somit Christian Uhrig (Foto) aus Niederberg bei Aschaffenburg: Er fand in seinem Zimmer mit der Nummer 212 den prächtigen Stein auf seinem Kopfkissen. Uhrig über seinen Fund: “Ich war völlig überrascht, als ich den funkelnden Stein gestern Abend im Zimmer entdeckte! Meine Frau wird sich freuen.“

Noch glücklicher ist derzeit Ex-Schwimm-Weltmeister und BHF-Banker Christian Keller (Foto, mit Marketing-Club-Geschäftsführer Stefan Arcularius). Nach Töchterchen Luisa (3) freuen sich Christian und Frau Annika auf weiteren Nachwuchs, diesmal auf einen Jungen. Ende Oktober ist es soweit und gemäß Ultraschall-Bild wird’s ein properes Kerlchen.

Gleichfalls um Kinder geht es Hilton-Chefin Dagmar Mühle (Foto unten). Sie feiert morgen (Mittwoch, 3. Oktober, 11 bis 18 Uhr)  ein großes Familienfest, bei dem natürlich die Kids im Mittelpunkt stehen. Neben der klassischen Rockband ChiChiKowsky präsentiert Dagmar Mühle [Read more]

Christian Keller: Co-Moderator heute – live aus London

Juli 27, 2012

Unser Ex-Schwimmweltmeister Christian Keller vertritt Düsseldorf bei den Olympischen Spielen in London! Christian, Banker bei der BHF Bank und erfolgreicher Triathlon-Kämpfer (siegte erst kürzlich in Düsseldorf), wird heute Abend für das ZDF die Eröffnung der Olympischen Spiele a als Co- Kommentator an der Seite von Wolf Dieter Poschmann und Kathrin Boron (Foto) begleiten. Christian: “Das ist der Wahnsinn!!!!”

“KöPi”-Triathleten machen sich fit für T³ Triathlon

April 23, 2012

Beim Training in Rheinbach: Christian Keller (links) mit “Little” Georg Potrebitsch

Der T³ Triathlon in Düsseldorf am 8. Juli wirft seine Schatten voraus: Am vergangenen Wochenende traf sich in Rheinbach das komplette „König Pilsener Triathlon Team powered by Profile Design“ inklusive des Experten-Trainerteams um die zweimalige Triathlon-Europameisterin  Sonja Oberem, dem Deutschen Meister auf der Langdistanz im Triathlon, Georg Potrebitsch, sowie Ex-Schwimmweltmeister Christian Keller. [Read more]

Düsseldorf IN – Plattform für Mode und Marketing

April 17, 2012

So deutlich wie gestern hat man selten wahrgenommen, wie sehr der Netzwerker-Treff Düsseldorf IN zu einer Marketing-Plattform geworden ist, zu einem idealen Forum für die Vorstellung von Produkten. So warb im Kesselhaus der Böhlerwerke am Montag u.a. Modeschöpferin Katrin Wieschenkämper  mit ihrem jungen Erfolgslabel  Kaethe Maerz ebenso um Aufmerksamkeit wie Busunternehmer, die mit aufsehenerregenden Luxusbussen unter dem Label 02-elf in der Landeshauptstadt ins Geschäft einsteigen wollen (Foto: Geschäftsführer Jürgen Weinzierl vor einem der Busse). Daneben weitere Unternehmen wie Appseleration, das Apps in Reihe produziert.

Die vertretenen Firmen schwelgten ebenso in Optimismus wie Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Die FDP-Bürgermeisterin sieht die FDP bei den Landtagswahlen über fünf Prozent, eine Einschätzung, die nicht nur Ratingens Bürgermeister Harald Birkenkamp teilt. Wer die FDP jenseits der Hürde sieht, setzt wohl korrekt voraus, dass die Piraten SPD und Grünen mehr Stimmen wegnehmen als anderen Parteien und dass Christian Lindner die Wende bringen könnte. Für die CDU fühlten Bundestagsabgeordneter Thomas Jarzombek und MdL Olaf Lehne den vorhandenen 500 Wählern auf den Zahn. Die CDU hofft auf alle Direktmandate in Düsseldorf.

Ob er Schwarz oder Gelb wählt – eine dieser beiden Parteien wird wohl auch Christian Kellers Kreuz erhalten. Der einstige Schwimm-Weltrekordler, heute Banker, verheiratet und Vater einer zweieinhalbjährigen Tochter, wird im Frühsommer erneut für das ZDF die Schwimm-Weltmeisterschaft in Antwerpen moderieren und freute sich über die Einladung des Senders.

Sportlich ganz anders war RWE-Einkaufschef Dr. Ulrich Piepel, der mit Ehefrau Susanne über Ostern Paris auf dem Fahrrad entdeckt hatte.

Für Sport in  Düsseldorf stand Düsseldorf IN-Gast Christina Begale – als Chefin der  Sportagentur, deren Vertrag  jedoch nicht verlängert wurde. Die erfolgreiche Managerin, einst engste Vertraute des vor vier Jahren verstorbenen Joachim Erwin, hat jetzt bei der Unternehmensberatung Siebenlist, Grey + Partner angeheuert und berät offensichtlich zudem ein russisches IT-Unternehmen.

Gutes Omen für “IN”-Golfturnier: Angela Erwin spielte “Hole in One” bei der Generalprobe

Juli 6, 2011

Realisierte Golfers Traum Hole in One: Angela Erwin (links) mit Mutter Hille

Viele spielen Jahrzehnte lang Golf – und schaffen es nie: Angela Erwin (31), Tochter des vor drei Jahren verstorbenen Düsseldorfer Oberbürgermeisters Joachim Erwin, schwingt erst seit drei Jahren den Golfschläger (Handicap 35) – am Sonntag spielte sie bei einer Proberunde für das am Freitag anstehende Golfturnier von „Düsseldorf IN“ und „Was gibt´s Neuss?“ ein „Hole in one“. [Read more]

Christian Keller: Top im Triathlon

Juli 4, 2011

Das erste Triathlon in Düsseldorf – eine runde Sache sowohl für die Teilnehmer als auch für die rund 35.000 Zuschauer.

In der Sprintdistanz hatten zwei bekannte Düsseldorfer die Nase vorn: Ex-Schwimmweltmeister Christian Keller, heute erfolgreicher Banker (BHF Bank), zeigte am Wochenende, dass er sportlich mehr draufhat als nur das Schwimmen: In der Sprintdistanz  hängte er nicht nur beim  Foto: Christian mit Ehefrau Annika am Samstag beim Einkaufen in der Metro Schwimmen die Konkurrenz ab.

Bei den Frauen stieg Michaela Hunold, Frau von Air Berlin Boss Achim Hunold, als Triathlon-Neuling auf dem Siegertreppchen gleich auf den zweiten Platz. Siegerin: Andrea Schmitz.

Promi-Trio startet beim Düsseldorfer Triathlon – Christian Keller: “Ich will unter die ersten Drei!”

Juni 17, 2011

Drei für den Dreikampf. Von links: Ex-Superschwimmer und Banker Christian Keller, Borussia Düsseldorf Manager Andreas Preuß und Jörg Lindner (Unternehmensgruppe Lindner)

Der T3 Triathlon in Düsseldorf am Sonntag, dem 3. Juli, kann neben dem sportlichen Aushängeschild, Olympiasieger Jan Frodeno, auf weitere prominente Teilnehmer bauen.

Mit Andreas Preuß geht der Erfolgs-Manager von Borussia Düsseldorf, Europas bestem Tischtennis-Club, auf die Strecke. Ebenso dabei sind Jörg Lindner (Geschäftsführender Gesellschafter der Lindner Unternehmensgruppe) und Ex-Schwimm-Welt- und Europameister Christian Keller. [Read more]

“Darauf einen Overbeck” – Ruhrbischof bringt zum heißen Talk im Ständehaus den eigenen Korn mit

Dezember 2, 2010

Wenn am Nikolaus-Tag ein „Ständehaus Treff“ stattfindet, dann kann es eigentlich keinen idealeren Gast geben als einen leibhaftigen Bischof. Deshalb ist Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck (Foto) Gesprächspartner von ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo bei der 45. Auflage der Netzwerk-Reihe.

Wofür steht eigentlich die Kirche im dritten Jahrtausend? Haben wir einen Verlust an Werten und wer könnte sie neu vermitteln?

Die katholische Kirche hatte schon ruhigeres Fahrwasser als 2010. Menschen verlassen sie hierzulande in Scharen, Priester-Nachwuchs ist rar. In diesem Jahr zerrieben sich die Katholiken an den 3 M – Mixa, Missbrauch und Muslime. [Read more]

“Auto Trophy” – Düsseldorf rollt den roten Teppich aus – Deutschlands Autobosse Dienstag im Meilenwerk

November 19, 2010

BMW-Chef Norbert Reithofer, Mercedes-Boss Dr. Dieter Zetsche und VW-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Martin Winterkorn (v. li.): Bosse zu Gast in Düsseldorf

Die Gästeliste ist ein”Who is Who” der Automobilbranche: Am kommenden Dienstag versammeln sich alle wichtigen Autobosse Deutschlands bei einem Roter-Teppich-Event im Meilenwerk. Anlass der glanzvollen Gala: die Verleihung der traditionsreichen und hoch angesehenen “Auto Trophy” der im Bauer Verlag erscheinenden Auto Zeitung.

Heinz Bauer, Inhaber der Bauer Media Group (308 Zeitschriften in 14 Ländern) und in Deutschland Marktführer bei TV-, Jugend- und Frauenzeitschriften) empfängt mit seiner Frau Gudrun und Auto Zeitung-ChefredakteurVolker Koerdt die Elite der Autoindustrie: Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender von Porsche, Prof. Dr. Martin Winterkorn (Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG), Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, [Read more]

Düsseldorf IN: Diskussion um Euro und die Wahl – ein glücklicher Hochzeiter und neue Paarungen

Mai 18, 2010

Da diskutierten Gäste wie Hotel- und Eventexperte Bernhard Käselau (TEST) mit RWE-Einkaufschef Dr. Ulrich Piepel über den EURO, Ex-Schwimm-Weltmeister Christian Keller (jetzt von der Weber-Bank zur BHF in Düsseldorf gewechselt) berichtete über daraus resultierende Goldknappheit und die anwesenden Politiker wie Olaf Lehne (CDU),  Noch-Innenminister Ingo Wolf (FDP) oder Agnes-Strack-Zimmermann (FDP) ließen sich mit teils drastischen Kommentaren zur Wahl hören. Der wachsweiche Euro und die Schaukelwahl – wohl die zentralen Themen gestern beim Signa-Netzwerktreff  “Düsseldorf IN” im Kesselhaus (natürlich sprach man auch über Ballack).

Einen interessierte das alles gar nicht: Harald (Harry) Robiné, Bauherr von Edel-Immobilien (wie der gleichfalls präsente Kempener Ralf Schmitz) und Makler der Besserbegüterten. Er war erst am Sonntag von der Hochzeitsreise aus Capri zurückgekehrt, wo er nach der Eheschließung mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Andrea Theußen geflittert hatte. Die Hochzeit (Foto: Standesamt, Inselstraße) fand in Bernd Krewerths “Ashley’s Garden” in Golzheim statt, das sich auch diesbezüglich immer größerer Beliebtheit erfreut. Doch manche Gäste finden dort auch Trost, etwa die attraktive Modefrau Angela van Moll, der mit RTL-Mann Wolfram Kons der langjährige Lebensgefährte abhanden kam, was schade ist.

Zu einer glücklichen Allianz gefunden haben dagegen offensichtlich Hanspeter Sauter (Bankhaus Julius Bär) und Angela Erwin. Und dann registrierten scharfe Beobachter noch ein Paar, als solches noch nicht bekannt, das Hand in Hand zum Kesselhaus schlenderte und es getrennt verließ. Die prominente Düsseldorferin ist als temperamentvoll bekannt und der Herr, obwohl in anderer Altersliga, kann offensichtlich damit umgehen. Weitere Liebesfunken sprühten, als eine gleichfalls stadtbekannte Düsseldorferin das Kesselhaus verließ und ein Gast, der für sie schon viele Kerzen angezündet hatte, es plötzlich sehr eilig hatte. Psst, beide sind verheiratet.

Unter den Gästen auch die neue Hilton-Chefin Dagmar Mühle, (Foto) die das 40 Jahre alte Luxushotel seit Januar mit Professionalität und Charme vertritt. Die sportliche Hotel-Expertin schaffte als erstes Fahrräder für ihre Gäste an und wird das 1970 als drittes deutsches Hilton eröffnete Haus jetzt neu positionieren.

Dagmar Mühle hat einige Hiltons geleitet  und war zuletzt als Senior Director Brand Performance Support Hilton Hotels Asia Pacific tätig: Das bedeutete: Verantwortung für insgesamt 20 Häuser der Region. “Ich bin froh, dass ich nicht mehr mehrmals pro Woche ins Flugzeug steigen muss”, freut sich die gebürtige Düsseldorferin, die sich nach 17 Jahren im Ausland (neben Singapur: Wien, Belfast, Edinburgh, London) jetzt das Düsseldorfer Haus zur Leitung aussuchen durfte. Hier wird man künftig gewiss wieder mehr VIP’s antreffen können.

Auf diese Gruppe hat BMW-Niederlassungsleiter Friedrich Behle sein Auge geworfen. Seinen VIP-Kunden bietet er jetzt einen umwerfenden und wohl in dieser Breite einzigartigen Service.  Wenn einer seiner Spitzenkunden in die Luft geht, tut er das mit umfassender Assistenz der weißblauen Edelmarke: Mitarbeiter des Airport kümmern sich um Check-In, Gepäck und Formalitäten. Der BMW-Fahrer relaxed in der VIP-Lounge und wird kurz vor Abflug mit einem 7er BMW zum Flugzeug gefahren.

Die Jubelstürme um die tolle Saison der Fortuna sind noch nicht verebbt, deshalb standen Abwehrriese Jens Langeneke, Torwart Michael Ratajczak und Torjäger Ranisav Jovanovic mit Vizepräsident Hermann Tecklenburg natürlich für viele Fortunen-Fans die Hauptpersonen. Sie konnten ihr Geschick beim Torwandschießen beweisen.

Weitere Gäste waren u.a.:Modebotschafterin Mirjam Dietz, cpd, Gourmet-Guide-Herausgeber Marcellino Hudalla, Marketing-Club-Düsseldorf-Vorstand Stefan ArculariusChristina Begale, sportagentur Düsseldorf, Schauspieler-Ehepaar Katharina Schubert und Lars Gärtner, LKA-Chef Wolfgang Gatzke, Hilmar Guckert (Sprecher der Geschäftsführung Düsseldorf Congress.), Toni Groenendal, Mode-Topagent (u.a. “Sportalm”),  Ulrich M. Harnacke (Deloitte), Jan-Niko Lafrentz (center.tv Geschäftsführer) der ehemalige Bundestags-Vizepräsident Burkhard Hirsch (wird am 29. Mai 80!),  Opern-Chef Christoph Meyer, Ingo Nommsen (ZDF), CC-Präsident Engelbert Oxenfort und Geschäftsführer Jürgen Rieck, Jonges-Chef Detlef Parr, Kreisdirektor Martin M. Richter (Mettmann), der ehemalige Victoria-Chef Michael Rosenberg, Eishockey-Legende Otto Schneitberger, Fernseh-Koch Walter Stemberg (hat für die Klüh-Gruppe Rezepte für schmackhafte Krankenhaus-Kost entwickelt), Insolvenz-Verwalter Wolfgang van Betteray, Melanie van Dijk (Trauerbegleitung Kinderhospiz Regenbogenland), Klaus Wehling (Oberbürgermeister Oberhausen) mit den Bürgermeistern Harald Birkenkamp (Ratingen), Josef Heyes (Willich), Dieter Spindler (Meerbusch) und Knut vom Bovert (Haan), Jürgen Wilhelm (Vorsitzender des Landschaftsverbandes Rheinland), H. Jürgen Wolff (Geschäftsführer Rheinmetall Immobilien). Markus Berning (Investment Jones Lang LaSalle GmbH), Roland Kettler (Geschäftsführer Bädergesellschaft Düsseldorf mbH), Markus Raub (Vorsitzender SPD-Ratsfraktion), Kirsten Schubert (Schubert Holding) Eckart Schulze-Neuhoff (Leiter Robert-Schumann-Saal museum kunst palast), L. Peter Schwabe (Vorstandsvorsitzender TELBA AG), Jens Vogel (General Manager Maritim).

Sponsoren der Veranstaltung waren Wohnraum Immobilien in Kooperation mit Bauträger Tecklenburg ( Startschuss zum Vertrieb eines hochwertigen Neubauvorhabens in Benrath), Mercedes (stellte E-Klasse 500 T vor), die Tankstellenkette TOTAL und der Full-Service-Anbieter für Qualifizierungsleistungen, die integrata, die AOK, die Rückentests anbot und die Warsteiner Brauerei. Premium-Caterer Georg Broich, der diesmal u.a. Jungschweinrücken und Pasta mit Spargelragout anbot, nutzte die Werbeplattform, um für die neue Location “architektur + esskultur” in Flingern zu trommeln, deren Inhaber Petra Sievert und Gerhard Leister gleichfalls Gäste waren.

Golf spielt im Kreis der „Düsseldorf IN“-Gäste immer eine große Rolle: Am 3. September startet im Rittergut Birkhof das diesjährige „GOLF-SPECIAL“. Letzte Anmeldungen dazu wurden gestern im Kesselhaus entgegen genommen.

Darmkrebs-Vorsorge Düsseldorf – auch morgen Beratung am Modell der Felix-Burda-Stiftung vor den Arcaden

März 12, 2010

Knapp 1000 Interessierte durchwanderten heute das 20 Meter lange Darmmodell der Felix-Burda-Stiftung vor den Düsseldorf Arcaden, das auf die Gefahren des Darmkrebs aufmerksam machen soll.

Die Ärzte Prof. Dr. med. Reinhard Lüthen, Dr. med. Richard Derichs, Dr. Thomas Joosten und Dr. Rolf Janzik (Marien Hospital) und Dr. Michael Kodsi (St. Martinus), informierten mit dem Darmkrebstest-Experten Dr. René Kröger (ScheBo) über die Darmkrebsvorsorge.

Auch morgen, Samstag (13.3.) stehen Ärzte aus Düsseldorfer Krankenhäusern von 10 bis 18 Uhr zur Verfügung und erklären, warum es notwendig ist, dem Darmkrebs vorzubauen.

Foto: Ex-Schwimm-As Christian Keller im Darm-Modell

Jedes Jahr sterben etwa 27.000 Menschen in Deutschland an Darmkrebs, in Düsseldorf sind es nach Aussage von Dr. Michael Kodsi etwa 500. Bei früh erkannter Erkrankung sind die meisten Fälle sehr gut therapier- und damit heilbar.

Die beste Form der Vorsorge, der so genannte medizinische “Goldstandard”, ist die Darmspiegelung (Koloskopie). Dabei kann man unter Umständen gleich vorhandene Polypen entfernen. Dieser Eingriff, bei dem man leicht sediert wird, ist in aller Regel komplikationslos und schmerzfrei. Diese Maßnahme bezahlen die Krankenkassen ab dem 55. Lebensjahr. In den Fällen, in denen eine familiäre Vorbelastung gegeben ist (Todesfall bei Eltern, Großeltern), wird die Koloskopie auch früher bezahlt.

Über 50-Jährige sollten mit ihrem Hausarzt über Vorsorgemöglichkeiten sprechen. Auch vorher kann man einen Test absolvieren.  Einen nicht sehr aussagekräftigen Test, der auf okkultes Blut anspricht, zahlt die Krankenkasse ab dem 50. Lebensjahr. Der nicht kostenlose Tumor M2 PK-Test (Arzt, Apotheke) ist weitaus sensitiver und

Foto: Dr. Michael Kodsi und Jean Pütz

entdeckt auch Polypen im Darm.

Christian Keller, der Ex-Schwimm-Welt- und Europameister und Wissenschaftsjournalist Jean Pütz (“Hobbythek”) eröffneten heute die Aktion vor den Düsseldorf Arcaden.  Jean Pütz hatte dazu sein Bauch “Darm & Po” mitgebracht, das er bereits 1996 veröffentlicht hatte. Die Darmkrebsexperten vor Ort waren verblüfft über die Kenntnisse, die das Buch schon damals vermittelt hatte.

Der Einsatz des Darmkrebs-Modells der Felix-Burda-Stiftung in Düsseldorf wurde unterstützt durch die Stadtsparkasse Düsseldorf, ScheBo, Klüh und ERGO.

Darmkrebs-Aktion Düsseldorf: Diese Ärzte beraten Sie Freitag und Samstag am größten Darmmodell Europas vor den Düsseldorf Arcaden

März 11, 2010

Morgen,  10 Uhr, beginnt vor den Düsseldorf Arcaden Düsseldorfs größte Vorsorgeaktion gegen Darmkrebs, die Krankheit, an der jährlich in Deutschland über 27000 Menschen sterben, von denen die meisten gerettet werden könnten.

Die Stadtsparkasse Düsseldorf, der Darmkrebstest-Hersteller ScheBo, Klüh Service Management und die ERGO-Versicherungsgruppe ermöglichen den Einsatz des 20 Meter langen Darm-Modells der Felix-Burda-Stiftung, das morgen und übermorgen (12., 13.3.) vor den Düsseldorf Arcaden über das Darmkrebs-Risiko aufklärt, das jenseits des 50. Lebensjahres steigt. Lebensrettend kann eine rechtzeitige Darmspiegelung (Koloskopie) sein, die in aller Regel schmerzlos verläuft.

Ab morgen, 10 Uhr, treten neben den Projekt-Paten, dem Ex-Schwimmstar Christian Keller und dem langjährigen “Hobbythek”-Moderator, Wissenschaftsjournalist Jean Pütz, Ärzte aus dem Martinus Krankenhaus, dem Marienhospital dem Vinzenz-Krankenhaus und dem Augusta-Krankenhaus bereit, um Fragen rund um den Darmkrebs und die Vorsorge zu beantworten. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Dr. med. Christian Weik ist Chefarzt der Inneren Medizin im Augusta-Krankenhaus in Düsseldorf-Rath. Er behandelte u.a. den an Darmkrebs verstorbenen Joachim Erwin.

Prof. Dr. med. Reinhard Lüthen, Chefarzt Innere Medizin und konservative Intensivmedizin, Marienhospital, Düsseldorf

Dr. med. Richard Derichs, Innere Medizin und konservative Intensivmedizin, Marien Hospital Düsseldorf

Weitere Ärzte vor Ort sind:  Michael Laios, Arzt an der Klinik für Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie am St. Vinzenz-Krankenhaus und Dr. Friedemann Horst, Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie, Marien Hospital Düsseldorf.

Nächste Seite »