Interconti-Chef Jörg T. Böckeler wechselt nach Australien

November 30, 2010

Nach vier Jahren im Intercontinental an der Königsallee warten neue Aufgaben auf General Manager Jörg T. Böckeler. Der kreative Hotelmann wird Chef im “The Rialto”, dem Spitzenhaus der Interconti-Gruppe im australischen Melbourne.

Böckeler, der nach der Positionierung des Interconti-Resorts in Berchtesgaden in Düsseldorf die Aufbauarbeit seines Vorgängers Robert Herr (im Foto rechts, beim Führungswechsel 2006) fortsetzte, hat in Düsseldorf Spuren hinterlassen. So setzte er auf höhere Restaurant-Qualität, baute eine neue Supersuite,  führte Classic Dinner ein und prägte für die Nutzung des Hauses als Galerie von oben bis unten den Begriff Vertical Gallery.

Mit großem Engagement und im Dialog mit anderen Top-Hoteliers widmete sich Böckeler auch der Positionierung der Stadt Düsseldorf mit dem Ziel, neue Besuchergruppen zu attrahieren. Viel Glück in Melbourne!

Böckelers Nachfolger wird Ronald Hoogerbrugge (Foto), gebürtiger Niederländer, der seit 2007 das Interconti in Wien leitet und der Interconti-Gruppe seit 13 Jahren angehört.

InterConti Düsseldorf: Drei Köche zaubern für Gourmets – Sechs Gänge für Trüffel-Fans

Oktober 20, 2010

Immer wenn die Blätter fallen, werden  Trüffel gehobelt. Das edle Erdgewächs steht im Mittelpunkt eines exklusiven Sechs-Gänge-Menüs am Montag, dem 8. März, im Restaurant Péga des InterContinental an der Kö.

Drei Spitzenköche kreieren das genussreiche Menü, das zu einem Gourmet-Treff für Trüffel-Fans wird: Sternekoch Thomas Kammeier (Foto – mit InterConti-Chef Jörg T. Böckeler), der normalerweise im Berliner InterContinental am Herd steht, macht sich gemeinsam mit Ulrich Heimann (gleichfalls 1 Stern im Guide Michelin) aus dem InterContinental Berchtesgaden (das Böckeler eröffnet hatte) und Péga-Chefkoch Sönke Höltgen stark für ein wohl kaum zu übertreffendes Trüffelmenü.

Mit dabei ist Deutschlands Trüffelpapst Ralf Bos (Foto links), der mit seinem Unternehmen Bosfood in Meerbusch Restaurants und private Gourmets mit allem Nötigen versorgt.

Der Preis für das außerordentliche Menü: 129,- Euro pro Person – inklusive korrespondierenden Weinen und Kaffeespezialitäten. Reservierung unter der Tel.: 0211 – 82 85 12 20 oder unter dusha.fbadmin@ihg.com

Von der “Kö” über Prag nach Berlin: Robert Herr steigt in der InterContinental-Gruppe auf

Juli 16, 2010

Robert Herr (rechts) Ende 2006 mit Jörg T. Böckeler

Er hat das InterConti an der Kö eröffnet und Ende 2006 an Jörg T. Böckeler übergeben. Jetzt ist Hotelmanager Robert Herr (39), der nach seiner Zeit an der Kö das 700-Betten-Haus der InterContinental-Gruppe in Prag [Read more]

Düsseldorf IN: Mit Grillwürstchen in die Sommerpause

Juli 9, 2010

Mit Würstchen und Schweinenackensteaks vom Grill verabschiedet sich Montag der Netzwerktreff  Düsseldorf IN in die Sommerpause. Caterer Georg Broich zieht bei der Grillkost alle Register und Oberkassels Schickimicki-Italiener Giuseppe Saitta kommt mit seinem Oldtimer-Eiswagen und verteilt kalte Köstlichkeit in Bällchenform. Einer wird diesen IN-Treff besonders genießen: Axel Pollheim (Signa), Treff-Erfinder und -Organisator. Der Grund: Für die in Insolvenz gegangene VVA wird die ERGO Versicherungsgruppe als Sponsor beim IN-Treff und beim Ständehaus-Treff einspringen. [Read more]

Die Sonne lachte zum Weinblütenfest in Kaiserswerth – rund 35.000 Gäste schlemmten zwischen Klemensplatz und Rhein

Juni 14, 2010

Gut lachen hatte “Weinblütenfest”-Organisatorin Gabriela Picariello, flankiert von Thomas Swica (Radisson, Medienhafen, links) und Jörg T. Böckeler, Chef des “Intercontinental” an der Kö. – Fotos: Düsseldorf Blog

Die kleine Platte mit Meeresfrüchten – das mag der Düsseldorfer immer mal wieder gern

Steak vom afrikanischen Strauß, Cashew-Nußkruste, glasierte Blatjang-Aprikosen, gebackene Süßkartoffeln – einer der Hits von Sönke Höltgen, Chef im “Péga” des “Intercontinental”

Nicht alles war Gold beim “Weinblütenfest”. Aber, mal ehrlich, wie kann man den Einstieg in den Gourmet-Himmel mit Sterneköchen mit einem im Barrique ausgebauten (10 Monate in neuer US-Eiche) Grauburgunder beginnen! Doch das Weinblütenfest hätte einen irreführenden Namen, wenn nicht Alternativen möglich gewesen wären. So war der [Read more]

Düsseldorf IN – trotz Wegfalls von Mitveranstalter VVA wird heute weiter “genetzwerkt”

Juni 14, 2010

Mitveranstalter VVA, Düsseldorf, entfällt wg. Insolvenz. Doch “Düsseldorf IN”-Organisator Axel Pollheim (signa funds) hat die Weiterführung des Treffs für dieses Jahr sicher gestellt. So wird heute Abend im Kesselhaus der Böhler-Werke “genetzwerkt” wie üblich.

Mit Innenminister Ingo Wolf und Verkehrsminister Lutz Lienenkämper sind heute beim ersten sommerlichen IN-Treff mit Biergarten in diesem Jahr gleich zwei NRW-Spitzenpolitiker zu Gast. Durch die Öffnung der Halle können die Gäste auch den brandneuen, 18 Meter langen Hybridbus der Rheinbahn bewundern, den Vorstandsvorsitzender Dirk Biesenbach heute dort präsentiert. [Read more]

Termin vormerken: Weinblütenfest Kaiserswerth am 13. Juni

April 28, 2010

Sterne- und sterneverdächtige Köche treffen auf Winzer von Weltrang. Beim Weinblütenfest in Kaiserwerth laden am 13. Juni  16 regional und bundesweit bekannte Köche ein, ihnen beim Kochen über die Schultern zu schauen und zu probieren. Den Termin sollte man sich schon mal vormerken.

Zur Stammbesetzung der Herd-Helden gehören der Zwei-Sterne-Mâitre Peter Nöthel mit seinem Restaurant “Hummer-Stübchen” sowie “Hausherr” Jean Claude Bourgueil mit seinem Restaurant “Im Schiffchen” am Kaiserswerther Markt.

Premiere feiert TV-Koch Nelson Müller, der unter anderem auf seinen ehemaligen Mentor Henri Bach vom Essener Restaurant “Résidence” trifft.  Foto: Weinblütenfest im letzten Jahr: Thomas Kammeier (Interconti Berlin / links) mit Düsseldorfs Interconti-General Manager Jörg T. Böckeler

Wie in jedem Jahr werden die Menükreationen der Sterneköche durch erstklassige Weinbegleitungen unterstützt. Weitere Informationen gibt es beim Veranstalter “Rheinlust” telefonisch unter 0211/8629870 sowie im Netz.

Interconti Düsseldorf: Klassische Soirée mit Kammerkonzert

März 23, 2010

Es war nur für den Winter gedacht, doch das Düsseldorfer Publikum schätzt die Soirée im Interconti an der Kö offensichtlich so sehr, dass die Klassikreihe jetzt bis in den Sommer hinein fortgesetzt wird. So lädt Interconti-Gastgeber Jörg T. Böckeler auch diesen Sonntag, ab 17:30 Uhr, wieder zu einem Kammerkonzert.

Nach einem Champagner-Cocktail präsentiert sich Albert Mamriev, Schüler der  Anton Rubinstein-Akademie, mit einem Klassik-Cocktail (Liszt, Chopin, Alkan, Thalberg). Dem akustischen Genuss soll ein lukullischer folgen – bei einem dreigängigen Essen im Interconti-Restaurant Péga, wo der talentierte Sönke Höltgen aufkocht.  Der Preis für Konzert und Menü (inklusive begleitenden Getränken) ist fair: 60 Euro.

Reservierung telefonisch unter 0211-82 85 12 03 oder per Email: dusha.fbadmin@ihg.com

Interconti: Chill im “cpd-Club”

Februar 5, 2010

Interconti-Chef Jörg T. Böckeler weiß, was er der Modehauptstadt Düsseldorf schuldig ist:  Die Bar 59 wird ab morgen zum cpd-Club und damit zum Hangout für Modemacher und Models.

Morgen legen dort Steven K & friends dort auf, am Sonntag dann cooler Chill mit Sax-Tönen von Martin Adrian und am letzten cpd-Abend, dem Montag, wird’s hot mit dem aus Togo stammende Musiker Joe Kiki – Reggae, Calypso und Gospel. Die passenden Drinks zum Mode- und Eventwochenende hält Düsseldorfs beliebtester Bar-Chef Frank Kappenstein bereit. Interconti-Mitarbeiterin Anna Kruszcynski (Foto) freut sich schon auf die cpd-Gäste.

Netzwerk-Treff “Düsseldorf IN” mit Neuerungen – Teilnehmerkreis reduziert – mehr Kontakte für Sponsoren

Januar 31, 2010

Weniger Gäste, qualifiziertere Kontakte und mehr Chancen für Sponsoren, mit den Gästen in Dialog zu treten, die für sie wichtig sind – mit diesen wesentlichen Neuerungen geht der Netzwerk-Treff “Düsseldorf IN” in das neue Jahr. Axel Pollheim (Signa Property Funds/Foto), der das Format erfunden und bislang 68 mal in die Böhler-Werke eingeladen hat, will damit die Qualität des zuletzt überquellenden Treffs drastisch steigern.

Pollheim, der als Mitveranstalter die VVA an Bord hat: „Wir haben den Gästekreis deutlich gestrafft, mehr als 350 Interessenten weniger eingeladen als in den letzten Jahren. Hierdurch versprechen wir uns mit den Mitveranstaltern, dass durch den schlankeren Kreis das Netzwerken wieder mehr im Vordergrund stehen wird.“

Die Unternehmen, die  durch ihr finanzielles Engagement die Realisierung der Veranstaltungsreihe ermöglichen, erhalten künftig im Kesselhaus ein größeres Gewicht. So wird z. B. ab sofort ein Nobel-Auto im Haus präsentiert (Mercedes, BMW, AUDI, Porsche, Bentley). Den Auftakt macht am Montag ein 241.581,90 Euro teurer Bentley Continental Supersports (Onyx-Farben mit Alcantara Beluga-Leder und 630 PS). [Read more]

Schnee in Düsseldorf: Ausnahmezustand

Dezember 20, 2009

Düsseldorf heute, am 4. Advent: Ein Wintermärchen, Pulverschnee, Traum in Weiß. Aber: Keine Straßenbahnen, Taxis schwer zu kriegen, nur die Züge fahren. In der City tote Hose, der Weihnachtsmarkt am Carsch-Haus, fast menschenleer. Gedränge nur an Glühweinständen. Die Kinder jauchzen: Schneebälle fliegen.

Hochbetrieb beim Frühstück im Interconti. Fast alle Plätze besetzt, auch ein Promi darunter: Herbert Grönemeyer frühstückt mit zwei sehr hübschen jungen Damen. Auch GM Jörg T. Böckeler ist im Dienst.

Wir hoffen auf weiße Weihnachten. So lassen wir uns die globale Erwärmung gefallen, die den Globus massiv bedroht.

Königsallee: Kostendruck killt Weihnachtsschmuck

November 25, 2009

Armselig: Die Weihnachtsbeleuchtung auf der Königsallee

Genauso armselig wie im letzten Jahr präsentiert sich der Weihnachtsschmuck auf der Königsallee. Die Strada del Kohle im stumpfen Arme-Leute-Glanz. Die alte Autofahrer-Weisheit, wonach man in der Talsohle Gas geben muss, um den Berg zu erreichen, ist nicht die der Geschäftsleute der Königsallee. Nachkriegsbeleuchtung auf der “Bankenseite” (vom Glanzpunkt Interconti abgesehen – Chef Jörg T. Böckeler weiß, was er dem Image schuldet) und auf der Geschäftsseite kämpfen die schwachen Lämpchen  vergebens gegen die Dunkelheit. Es scheint, als kille der Kostendruck den Weihnachtsschmuck. Bemerkenswert: Sogar der große Albert Eickhoff spart und hat den hauseigenen Dekorateur die Weihnachtsdeko 2008 wieder aus dem Lager holen lassen. Leuchtete der pulsierende Stern im letzten Jahr blau, ist es diesmal die Farbe Rot. Aber, immerhin: Hell ist’s. Düsseldorf sieht, etwa im Vergleich zu Essen, zu Weihnachten schwarz, siehe hier den Weihnachtsmarkt oder die Shoppingmeile Rüttenscheider Straße.

Eickhoff-Weihnachtsdeko 2008  in Blau…

… und 2009 die gleiche, nur in Rot

Interconti-Chef Jörg T. Böckeler über Wege aus der Krise

Oktober 5, 2009

Jörg T. Böckeler (Mitte) im Zentrum seines neuen Restaurants Péga – im Interview mit Anke Kronemeyer, Redakteurin der Rheinischen Post

Törtchen von der norddeutschen Barbarie-Ente an Quittenchutney, Kalbsrücken unter der Steinpilzkruste und Kartoffelsoufflé in Trüffeljus, Variationen vom rheinischen Apel – Streusel, Mousse, Sorbet – mehr als 50 Mitgliedern des Marketing-Club Düsseldorf und Journalisten wurde heute außer Champagner auch ein erstklassiges Menü serviert. Anlass war die Einladung des Clubs in das neue Restaurant Péga des Hotels Intercontinental an der Kö. Auf dem Programm: Interconti-Chef Jörg T. Böckeler als Sprecher zum Thema Hotelkrise in Düsseldorf.

Der Hotelchef machte den kritischen Marketeers deutlich, dass er sowohl ein Restaurant auf Erfolgskurs als auch an Marketing-Stellschrauben zu drehen weiß.

Wirtschaftskrise weltweit, da bekommt auch das Düsseldorfer Hotel-Juwel Kratzer: “Die Zahl der russischen Gäste ist stark zurück gegangen, arabischer Tourismus findet nicht mehr statt”, bekannte Böckeler. Statt [Read more]

Jörg T. Böckeler: Interconti-Chef stellt dem Marketing-Club Düsseldorf sein Restaurant Péga vor und spricht über die Hotelsituation in der Landeshauptstadt

September 24, 2009

Der Marketing-Lunch des Marketing-Club Düsseldorf ist eine besondere Perle im Programmangebot des Düsseldorfer Marketing-Clubs. Der mit 670 Mitgliedern drittgrößte Marketing-Club Deutschlands lädt seine Mitglieder dabei jeweils zu einem exklusiven Lunch mit einem prominenten Redner.

Zu Gast waren u.a. Air Berlin-Chef Joachim Hunold, WAZ-Geschäftsführer Bodo Hombach und Deutschlands erfolgreichster Mode-Unternehmer Albert Eickhoff.

Am 5. Oktober stellt sich Jörg T. Böckeler (Foto), Hotelmanager des Jahres, dem kritischen Publikum. Der General Manager des führenden Düsseldorfer Hotels, des Intercontinental an der Königsallee, spricht über die Situation der Hotellerie in Düsseldorf, über die Bedeutung des Dreiklangs – individuelle Gäste, Firmenkunden, VIP’s – für sein Haus und, natürlich, über die Wirtschaftskrise und ihre Auswirkungen. Anke Kronemeyer, Redakteurin der Rheinischen Post, wird Böckeler vor den Gästen interviewen.

Die Mitglieder des Clubs haben dabei das Vergnügen, das soeben eröffnete neue Gourmet-Flaggschiff des Hotels kennenzulernen. Das umgetaufte Restaurant des Interconti, das jetzt Pegá heißt, verfolgt das ehrgeizige Ziel, das mit Düsseldorf und der KÖ verbundene Stilempfinden in Restaurant-Kultur zu übersetzen. Mit einem exklusiven Drei-Gänge-Menü will das Pegá dem Marketing-Club demonstrieren, wie es mit Finesse internationale Trends auf regionale Produkte überträgt.

Aus diesem Grund pilgern die Club-Mitglieder, sonst zu Gast im “Monkey’s West” im GAP 15, gerne an die Königsallee.

Interconti: Restaurant Caliga heißt jetzt Péga

September 6, 2009

Jörg T. Böckeler, der erfolgreiche General Manager des Düsseldorfer Spitzenhotels Intercontinental, weiß mit der Zeit zu gehen. Mit viel Geschick und finanziellem Einsatz baut er deshalb gerne und beherzt um – die Bar, die Lobby, die Zimmer, zuletzt Luxussuiten.

Jetzt ist das Restaurant dran, das bislang den Namen Caliga trug, den google sonst nur einer römischen Sandale zuordnet. Da ist der neue Name, auf den das Restaurant am 22. September getauft wird, schon bedeutungsvoller: Pèga, nach dem geflügelten Pferd oder dem ägyptischen Erdgott.

Das Péga wird internationale Küche bieten. Ein wichtiges Differenzierungsmerkmal soll eine einzigartige Käseauswahl darstellen.  Einen hervorragenden Affineur hat Böckeler bereits eingestellt.

Nächste Seite »