Riesenknall nach Düsseldorfer Bürokratie-Irrsinn: Kult-Kirmeswirt Peter König (“Füchschen”) bleibt weg!

Mai 25, 2011 by  

Beliebtestes Zelt auf der Rheinkirmes – diesmal nicht dabei

Jetzt hat’s geknallt: Füchschen-Wirt Peter König dreht der Großen Kirmes in Oberkassel den Rücken. Damit reagiert er auf überdrehte Auflagen der Behörden, wonach Besucher zu zählen seien und “pro Netto-Quadratmeter” nicht mehr als drei Gäste die Zelte bevölkern sollen.

“Schlüssel”-Inhaber Karl-Heinz Gatzweiler sagte mir ein deutliches Wort dazu: “Mit dem Füchschenzelt fällt eine große Attraktion der Kirmes weg.” Zu den Auflagen sagt der Chef der Hausbrauerei: “Die Veranstaltung und der gesunde Menschenverstand bleiben auf der Strecke.”

Gatzweiler weist zu Recht außerdem darauf hin, dass etwa am Blue Monday die Gänge auf der Kirmes zum Teil eine weit höhere Besucherdichte aufwiesen als in den Bierzelten gefordert.

Wenn jetzt auch noch “Uerige” und “Schlüssel” wegblieben, wäre dies ein Fiasko für die Kirmes.

Lesen Sie dazu auch: Was haben Fukushima und AKW mit der Düsseldorfer Kirmes zu tun?

RP Online: Kritik an den hohen Auflagen

Kommentare