Senatoren der Prinzengarde Blau-Weiß bewunderten automobile Haute Couture im Münsterland

Juli 10, 2012 by  

Mehr als 40 Senatoren der Prinzengarde Blau-Weiß bewunderten Wiesmann-Sportwagen in Dülmen

Porsche werden in Fabriken gefertigt, Mercedes- und BMW-Sportwagen ebenso, doch der Wiesmann, der exklusive Renner mit dem Gecko-Logo, entsteht in einer Manufaktur. Im westfälischen Dülmen bauen Spitzenhandwerker mit einer Fertigungstiefe von mehr als 70 Prozent Sportwagen, die man nur selten auf der Straße sieht. Dies liegt zunächst mal am Durchschnittspreis von 200.000 Euro, den man mit Sonderwünschen leicht übertreffen kann und zum anderen daran, dass erst ca. 1500 Wiesmann-Fahrzeuge gefertigt wurden.

Marc Battenstein, Senatssprecher der Prinzengarde Blau-Weiß, hatte die Einladung von Dr. Thomas Quidde, Vorstand der EQC AG, zu einer exklusiven Führung angenommen und einen “runden” Trip organisiert – Frühstück in “PM” Halcours Goldenem Ring, unterhaltsame Busfahrt, Besichtigung der Manufaktur, Mittagessen in einem Toprestaurant im idyllischen Billerbeck und Ausklang wiederum im Goldenen Ring am Burgplatz.

Abgefahren auf Wiesmann waren u.a.:  David Mondt (Clemens Kleine), Sven-Christian Preiss (center.tv), Olaf Gillert (Taylor Wessing, Ex-Senatssprecher Josef Nagel, Dr. Frauke Biester (RBJ)  und Peter-Michael Halcour (Frankenheim Brauereiausschank).

 Die Farbe passt halbwegs – mit blauem Lack und weißem Lederinterieur geht dieser Wiesmann als Blau-Weiss-Roadster durch. Von links: Dr. Thomas Quidde EQC AG, Gudrun Battenstein und Senatssprecher Marc P. Battenstein

Kommentare