Grünen-Chef Cem Özdemir ist am Montag Gast beim 67. „Ständehaus Treff“

Juni 23, 2016

Kaum eine Idee der Grünen wurde in den vergangenen Jahren so kontrovers diskutiert, wie der „Veggie-Day“ – einmal in der Woche sollte in den Kantinen der Firmen nur vegetarische Kost angeboten werden um den Fleischkonsum zu reduzieren. Das Thema war nach kurzer heftiger Diskussion schnell vom Tisch, hat sich aber in den Köpfen als Plan der Grünen festgesetzt. Für Grünen-Chef Cem Özdemir ist übrigens schon seit frühester Jugend jeder Tag Veggie-Day.

Der 50jährige verzichtet auf Fisch, Fleisch und Ei-Produkte. Am Montag ist er Gast beim 67. „Ständehaus Treff“ im ehemaligen Düsseldorfer Landtag und stellt sich den Fragen von RP-Chefredakteur Michael Bröcker. Klar, dass Caterer Georg Heimanns (GCS) in seiner Menü-Auswahl den Essgewohnheiten Özdemirs Rechnung trägt. Für ihn gibt es Cous-Cous-Cocktail mit Apfel, Traube & Dattel mit Ducca-Joghurt; „légumes au vin“ Rotwein-Schalotten-Jus & Parmesan-Chip mit gegrillten Drillingen; Marinierte Erdbeeren & Joghurt-Eis. [Read more]

Düsseldorf IN startet ins Frühjahr

März 10, 2016

Tagelang beherrschte der Streit zwischen dem Venetienclub und seiner ehemaligen Präsidentin Angela Erwin die Schlagzeilen in der Landeshauptstadt. Am Montag treffen sich die Kontrahentinnen Ute Heierz-Krings (Präsidentin), Heidrun Leinenbach (Geschäftsführerin) und Angela Erwin (ausgetreten) erstmals wieder – bei der 130. Auflage von „Düsseldorf IN“ auf dem Areal Böhler.

Das Alte Kesselhaus ist mit 855 Quadratmetern sicherlich groß genug, falls die Damen sich aus dem Weg gehen wollen. Mit Anke Conti-Mica ist dieses Mal nur noch eine weitere Venetia angemeldet. Aber: Falls notwendig werden die Prinzen Udo Heinrich, Josef Hinkel, Lothar Hörning, Stephan Kleinehr, Simon Lindecke, Thomas Merz, Engelbert Oxenfort und Peter Thorwirth sowie CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann sicherlich als „Friedensstifter“ zur Verfügung stehen. [Read more]

Wandel bei der Rheinischen Post

Oktober 31, 2014

Die „Rheinische Post“ („RP“), Düsseldorf, rüstet sich fürs digitale Zeitalter und erweitert ihre Produktpalette: Zum 1. Dezember 2014 fass Michael Bröcker, 37, Chefredakteur seit Januar 2014, im „RP“-Newsroom Print- und Online-Desk zu einem Desk zusammen. Das Sagen wird dort Stefan Weigel haben, seit Mai Vize-Chefredakteur der „RP“. Der Wandel erfasst auch (vorerst) drei der Mantelressorts: Im Sport, im Ressort NRW/Report sowie bei den Chefs vom Dienst wird es crossmediale Redakteure geben, die von der „RP“-Website „RP Online“ kommen. Mehr hier.

Kein Aprilscherz: Morgen zum 111. Mal „Düsseldorf IN“

März 31, 2014

Stark aufgewertet: Der Innenraum der aktuellen C-Klasse, die beim IN-Treff vorgestellt wird – Foto: Mercedes

Die 11 gilt im Rheinland ja als ganz besondere Zahl – und das nicht nur im Karneval. Kein Aprilscherz: Zum 111. Mal findet am Dienstag die Netzwerkveranstaltung „Düsseldorf IN“ im Kesselhaus auf dem Areal Böhler statt. Mehr als elf Jahre nach der Premiere am 7. Oktober 2002. 111 Abende – das sind Tag für Tag fast vier Monate am Stück. Über 55.000 Gäste. Eine Erfolgsgeschichte.

Dienstag treffen sich auf Einladung von SIGNA Property Funds und der RheinischenPostMediengruppe knapp 400 Gäste nur zum „Essen, Trinken, Reden“ – darunter Fortuna-Trainer Lorenz-Günther Köstner, die Düsseldorfer OB-Kandidaten ThomasGeisel (SPD) und MiriamKoch (Grüne), Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (Rhein-Kreis Neuss), der Beigeordnete für Personal und Gesundheit, Andreas Meyer-Falcke, Bürgermeister Herbert Napp (Neuss), Thomas Stoffmehl (CEO bofrost), [Read more]

Düsseldorf IN bleibt Treff Nr. 1 in der Landeshauptstadt

Februar 7, 2014

„Düsseldorf IN“ gewinnt weiterhin an Anziehungskraft: Erstmals seit Beginn mussten die Organisatoren zehn Tage vor der Netzwerkveranstaltung die Gästeliste schließen, da die
Zahl der Anmeldungen die 500 überschritten hatte. Axel Pollheim, der den IN-Treff für die Einladenden SIGNA und Rheinische Post organisiert: „Mit den Aufbauten der Partner und 500 Gästen war einfach das Maximum erreicht.“

Und immer noch gibt es viel Neues: Mit MiriamKoch ist erstmals die neue OB-Kandidatin der Grünen im Alten Kesselhaus. Auch Brigitte Göttling, die neue Präsidentin des Landesarbeitsgerichts, steht auf der Gästeliste, ebenso  SabineDauch, Direktorin des Arbeitsgerichts Düsseldorf, AndreasHeusch (Präsident Verwaltungsgericht), MargareteMüller, Präsidentin der Deutschen Bundesbank (Hauptverwaltung in NRW), IrisZemzoum, Vorsitzende der Geschäftsführung von Janssen-Cilag, SigridWolf, Vorsitzende DGB-NRW, der Geschäftsführer der größten in Düsseldorf ansässigen Fluggesellschaft Eurowings, JochenWallisch, und auch der neue Chefredakteur der Rheinischen Post, MichaelBröcker (Foto). Die beiden neuen Chefs der „Komödie“, Intendantin KatrinSchindler und Direktor MichaelForner, bringen die Schauspieler HerbertHerrmann und Nora von Collande zu ihrer Premiere mit ins Kesselhaus. [Read more]

Warum die Frauenquote den Frauen nichts bringt

November 22, 2013

Die Frauenquote wird kommen – eine überflüssige Entscheidung von Politikern, die an den echten Problemen von Frauen vorbei jonglieren und nur ein wenig Feuerwerk für eine Handvoll Betroffene veranstalten. Mit politischer Verantwortung hat das nichts zu tun….
 Klaus Kelle in seiner Kolumne Politisch Inkorrekt in der Rheinischen Post.

Düsseldorf IN am 11.11. als karnevalsfreie Zone

November 8, 2013

Seit elf Jahren gibt es das Netzwerk-Treffen „Düsseldorf IN“ auf dem AREAL BÖHLER – doch eines gab es noch nie: Eine Veranstaltung am Karnevalsbeginn 11.11.! „Schuld“ ist Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz, der am eigentlich vorgesehenen IN-Treff-Termin (4. November) als Gast beim „Ständehaus Treff“ war und deshalb eine Verlegung notwendig machte. Axel Pollheim, der die Veranstaltungsreihe für SIGNA und die Mediengruppe Rheinische Post organisiert: „So wird das Kesselhaus am Montag zur komplett karnevalsfreien Zone. Obwohl der eigentliche Höhepunkte um 11:11 Uhr am Rathaus über die Bühne geht, gibt es abends doch einige jecke Veranstaltungen, wo die Spitzen der Düsseldorfer Narrenzunft gefordert sind…“ [Read more]

Standard in Deutschland? Vier Minuten Behandlung nach über einer Stunde Wartezeit beim Arzt

November 2, 2013

Unser Gesundheitssystem ist das beste der Welt? Ach ja? Wie gut könnte es wirklich funktionieren, wenn Ärzte anständig bezahlt und die Zahl der Kassen stärker begrenzt würde. Klaus Kelle in seiner Kolumne „Politisch Inkorrekt“ in der Rheinischen Post über die Behandlungsmisere

Warum wir uns von Grünen nichts vorschreiben lassen

August 9, 2013

Die Frage, ob es zukünftig einen „Veggie-Day“ in Deutschlands Kantinen geben soll, ist im Grunde nebensächlich. Das eigentliche Problem ist: Brauchen wir Politiker und Parteien, die uns vorschreiben, wie wir gefälligst im Alltag zu leben haben?

Klaus Kelle in der Rheinischen Post über einen erneuten Bevormundungsversuch der Grünen – ein weiterer Grund dafür, dass man diese Partei auf gar keinen Fall wählen sollte.

Datenschutz siegt über gesunden Menschenverstand

April 26, 2013

Teile der Terrordatei deutscher Sicherheitsbehörden sind verfassungswidrig, urteilte Karlsruhe in dieser Woche. Daten sammeln bleibt erlaubt, aber ihr Austausch wird komplizierter.

Ein weiterer Sieg des Datenschutzes über den gesunden Menschenverstand. Klaus Kelle in seiner Kolumne Politisch Inkorrekt in der Rheinischen Post.

Rheinische Post mit Frischzellenkur

Oktober 30, 2012

Alle Medien buhlen um die Gunst der Leser und Zuschauer. Deshalb verjüngen sich Zeitungen immer wieder, das geht von optischen oder/und inhaltlichen Veränderungen bis hin zu einer grundlegenden Überarbeitung, gern mit dem Anglizismus Relaunch bezeichnet.

Die Frischzellenkur, die sich die Rheinische Post verordnet hat (Beispiel oben), kann man ab Freitag dieser Woche besichtigen. Die Schweizer Zeitungsdesignerin Katja Hösli, die schon der „Financial Times Deutschland“und dem „Handelsblatt“ ein Gesicht gab, hat die Optik deutlich modernisiert – mit einigen geschickten Kunstgriffen. [Read more]

Rheinische Post demnächst mit tagesaktueller App

Oktober 10, 2012

Die Rheinische Post plant ihre Zukunft: Anfang 2013 wird das Portal RP Online relauncht, die Zeitungsmarke startet zudem noch in diesem Jahr eine tagesaktuelle App, weitere Anwendungen für Smartphones sollen folgen. Karl Hans Arnold, Chef der Düsseldorfer Mediengruppe, sprach mit MEEDIA über die Strategie des Unternehmens, die Übernahme der Zeitungsgruppe Saarbrücken und Innovation in Verlagen. Arnold, der auch Mitgesellschafter ist, fordert: „Wir brauchen eine permanente Produktentwicklung.“

Das Newsportal Meedia.de über die Pläne des wichtigsten Düsseldorfer Zeitungshauses.

Rheinische Post schärft Online-Auftritt

Mai 31, 2012

Zum 1. August wird Oliver Havlat neuer Redaktionsleiter von „RP online“, dem „Rheinische Post“-Nachrichtenportal. Der 33-Jährige kommt aus dem Haus „Schleswig Holsteinischer Zeitungsverlag“. Havlat tritt die Nachfolge von Carsten Fiedler an, der die Position kommissarisch übernommen hatte, als Vorgänger Rainer Kurlemann zur „Rheinischen Post“ als Chef vom Dienst wechselte.

Aufgabe Oliver Havlats ist laut Branchendienst meedia die stärkere Verzahnung von Print und Online. RP-Chefredakteur Sven Gösmann: „Regionale und überregionale Inhalte, erstellt von Top-Journalisten für alle Kanäle, das ist moderner Journalismus. Hier wird Oliver Havlat mit seinem Team RP Online weiter zu einem der führenden Nachrichtenportale Deutschlands ausbauen.“
Im vergangenen Februar kam RP Online auf 3,34 Millionen so genannte Unique Users und ist damit erfolgreichstes regionales Online-Portal.

Rheinische Post jetzt auch für iPhone, iPad

Juni 29, 2011

Die Rheinische Post, die bereits seit einiger Zeit eine Wochenendausgabe als App für das iPad anbot, ist ab sofort mit einer ePaper-App auf Apples iPhone und iPad vertreten.

Die RP lässt sich für ePaper-Abonnenten kostenlos nutzen, der Kauf einer Einzelausgabe schlägt aber, wie der Branchendienst meedia.de meldet, „unverständlicherweise mit 1,59 Euro – 29 Cent mehr als die Papier-Ausgabe – zu Buche.“

Die App bietet laut meedia.de sehr nützliche Features, „die vielen anderen ePaper-Apps wie Springers iKiosk fehlen“. [Read more]

Islamisten wollen am Heiligabend hetzen

Dezember 2, 2010

Pierre Vogel (im Foto links, mit einem „Glaubensbruder“) alias Abu Hamza, Ex-Boxer, Konvertit, Koranschüler und heute einer der prominentesten islamistischen Hetzer – zum ersten Mal schrieben wir 2006 hier über ihn. Mit seiner „Einladung zum Paradies“ und seinem geplanten salafistischen Trainingscamp in Mönchengladbach machte er in diesem Jahr Schlagzeilen.

Heute berichtet die Rheinische Post, Pierre Vogel sei einer derjenigen, die den Heiligabend dazu nutzen wollen, zum Djihad aufzurufen.

Die Versicherung der Behörden, man habe die Islamisten im Blick, klingt gut. Doch man würde sich wünschen, dass die Staatsorgane hier völlig unnachsichtig jede Chance nutzen, Verstöße zu ahnden, angefangen beim falschen Parken. Toleranz gegenüber Intoleranten ist für eine Gesellschaft tödlich.

« Vorherige SeiteNächste Seite »