Ab morgen wieder die “Best Of Menüs” Düsseldorfer Spitzenköche

Januar 31, 2017

Ab morgen, Mittwoch, laden die Düsseldorfer Spitzenköche wieder mit ihrem Best Of-Menü zum vierten kulinarischen Genussmonat ein. Wie bereits im September letzten Jahres steht das „Best Of-Menü“ für Spitzenküche zum Spitzenpreis: Für 69 Euro servieren die Köche in mindestens 5-Gängen die absolute Kür ihres Könnens.

Bei Matthias Hein vom Victorian geht es um „Neues Probieren“, regionale Küche, Nachhaltigkeit, Neuinterpretationen und das Bekenntnis zum Produkt. Holger Berens vom Berens am Kai im Düsseldorfer Medienhafen  feiert 2017 sein 25-jähriges Jubiläum und präsentiert mit seinem Menü „Die Essenz aus 25 Jahren“. Bei Michael Reinhardt vom Reinhardt’s Restaurant kommen Sachertorte, Wiener Schnitzel und Gulasch alles andere als klassisch daher. Christian Penzhorn vom CP Restaurant gibt einen Einblick in „Die Entwicklung der Kulinarik“ und der vielversprechende Titel des Menüs von Florian Ohlmann vom Lido ist „Tradition / Evolution“.

 

Das sind die besten Restaurants Düsseldorfs

Januar 15, 2015

Die Getränkemarke Gerolsteiner ermittelt Jahr für Jahr die besten Restaurants Deutschlands – nicht durch eigene Tests, sondern auf Grundlage der großen bundesweiten Restaurantführer: Guide Michelin, Gaul & Millau, Feinschmecker, Varta, Gusto, Schlemmer Atlas und Großer Restaurant & Hotel Guide.

Dabei gehen die Noten für die Küche laut Gerolsteiner “ebenso in die Berechnung ein wie alle Service- und Ambiente-Beurteilungen der Restaurantführer”.

Nach dem daraus resultierenden Ranking sehen die Top Ten Düsseldorfs so aus:

1.: Im Schiffchen

2. Tafelspitz 1876

3. Berens am Kai

4. Schorn

5. Victorian

6. Nagaya

7. Nöthel’s

8. Agata’s

9. Enzo im Schiffchen

10. Brasserie “1806” im Breidenbacher Hof

Drei neue Michelin-Sterne über Düsseldorf: “Schorn”, “Monkey’s West” und “Enzo Im Schiffchen”

November 8, 2012

Sterne-Restaurants markieren den Gipfel der Gastlichkeit. Wenn über einem Haus ein, zwei oder drei Sterne leuchten, kann man etwas ganz Besonderes erwarten, ein Genusserlebnis in jeder Beziehung. In einem Sterne-Restaurant hat die Qualität gleichbleibend zu sein, ein Sterne-Koch muss Flughöhe halten. Strengste Disziplin und perfekter Service sind zwingend notwendig, denn ein Tiefflug bei Besuch des Guide Michelin Testers kann den Absturz einleiten.

Kurz: Wer einen Stern verliehen bekommen hat, muss ihn täglich neu polieren.

In Düsseldorf überraschte Peter Nöthel vom “Hummerstübchen” diese Woche mit der Ankündigung, künftig Sterne Sterne sein zu lassen. Nöthel ließ über Jahre hinweg zwei Guide Michelin Sterne über Lörick leuchten, zuletzt war es noch einer. Jetzt ist ihm auch der zuviel. Er will jetzt kochen wie er mag. Daumen hoch, Daumen runter, das entscheiden jetzt nur noch die Gäste. Aus dem “Hummerstübchen” wird ab Januar das “nöthel’s”. Doch Sie können sicher sein, dass hier weiterhin hervorragend gekocht wird, nur dass alles etwas legerer zugehen wird. Und das hat ja auch was. [Read more]

Glückwünsch, Yoshizumi Nagaya! Erster Japaner mit Stern

November 11, 2010

Rund 8000 Japaner leben in Düsseldorf. Für die Essgewohnheiten, die mit ihnen Einzug hielten, begeistern sich mittlerweile Zehntausende Düsseldorfer und eine Vielzahl japanischer Restaurants und Sushi-Lädchen erfreuen sich größter Beliebtheit. Jetzt die Krönung:  Yoshizumi Nagaya (39), Chefkoch und Geschäftsführer des Nagaya in der Klosterstraße 42, also mitten im japanischen Zentrum, hat einen Stern im Guide Michelin erhalten. Damit ist er der erste Japaner in Deutschland, dem diese Ehre zuteil wird.

Der Stern für die orientalisch-abendländische Crossover-Küche des Nagaya-Chefs ist die einzige spektakuläre Neuerung im Guide Michelin für Düsseldorf. Peter Nöthel vom Hummer-Stübchen in Lörick behält seine zwei Sterne, ebenso das Kaiserswerther “Im Schiffchen” von Jean-Claude Bourgueil, dessen Zweitrestaurant “Jean-Claude” einen Stern für sich beanspruchen darf. Ein Stern auch für das “Berens am Kai” von Holger Berens im Medienhafen, das an der Brehmstraße gelegene “Tafelspitz 1876” von Daniel Dal-Ben und das “Victorian” von Volker Drkosch.

Blütenmeer beim Weinblütenfest – Gourmets kamen in Kaiserswerth in jeder Hinsicht auf ihre Kosten

Juni 15, 2009

Blumenmeer am Stand des Intercontinental: Jean van de Moosdijk von “Fiori” (Schadow-Arkaden)

Wir begannen unseren Weinblütenfest-Bummel am Victorian-Stand. Die Platte mit Meeresfrüchten für zwei Personen (Foto, 23 Euro), dazu ein Glas Champagner – köstlich. Das Küchenpersonal im Dauerstress: Über 1000 Austern waren bereits geöffnet und mehr als 100 Hummer serviert worden.

Großer Andrang überall: Am Stand des “El Pescador”, wo sechs Austern für 8,90 Euro weggingen und die Bouillabaisse für 7,90 Euro, beim kleinen Matjesstand und natürlich bei den ganz Großen, die auch hier ihre Duftmarken setzten: Johann Lafer (Stromburg) und Dieter Müller (Schlosshotel Lerbach), Jean-Claude Bourgeuil (“Im Schiffchen”) und Peter Nöthel (“Hummerstübchen”) ebenso dicht umlagert wie der Interconti-Stand, wo “Hugo”-Sterne-Maitre Thomas Kammeier (Interconti-Berlin) mit seinem Düsseldorfer Kollegen Sönke Höltgen am Herd zaubert. Herrlich anzusehen, wie manche sich sogar zu viert ein Gericht von den Gourmetköchen teilten: Hauptsache probieren. [Read more]

Düsseldorf IN: Ein Abend geherzter Babies

Februar 18, 2009

Eric Klucke, Resident Manager im Interconti und Stellvertreter von Jörg T. Böckeler, mit Oberbürgermeister Dirk Elbers – Fotos: Johannes Galert

“Leicht wird das nicht”, räumt sie ein, aber gibt es eine schönere Herausforderung, als “nebenbei” für zwei kleine Kinder zu sorgen? Nicole Blome-Hardorp (Uhren Blome, Kö), trägt eine süße Last unter ihrem Herzen, wird in wenigen Tagen erneut Mutter – es wird ein Mädchen.  Auch mit 60 kann man noch Kinder zeugen, findet TV-Dino Jean Pütz. Er hat’s getan, jetzt ist sein Söhnchen Jean neun Jahre alt, ein weiterer Sohn ist über 40, a special case of patchwork.  Ob Regierungspräsident Jürgen Büssow schon derartige Pläne hegt, blieb ungefragt, er zeigte sich bei Düsseldorf IN mit Freundin Simone Fischer auf jeden Fall so, dass man mal nichts ausschließen möchte.

Ein neues “Baby” ganz anderer Art betreut ein Neuzugang bei Düsseldorf IN: Volker Drkosch (Foto), dessen Visitenkarte als Berufsbezeichnung “Gastgeber und Küchenchef” ziert. Er ist der neue Chef im traditionsreichen VICTORIAN an der Königstraße. Geschäftsführer Rudolf Stocker hat mit dem trotz langer Erfolgsliste und bedeutender Stationen bescheiden auftretenden Kreativ-Koch große Pläne und möchte das Gourmet-Restaurant auf einen noch höheren Level bringen. Volker Drkosch wurde 2004 von BUNTE zum kreativsten Koch Deutschlands gewählt. Wenn man BUNTE-Feinschmecker Wolfgang Ritter kennt, weiß, dass dies eine höchst ehrenwerte Auszeichnung ist.

Claudia Rüdinger, die Grand Dame des Dessous für Düsseldorf, weiß ihr schon 30 Jahre altes Baby, ihre erfolgreichen Geschäfte, jetzt in guten Händen. Sie will künftig nur noch das Aushängeschild des Unternehmens und – natürlich – Beraterin sein. Einer der sich darüber freuen wird, ist Ehemann Dirk, der diesen Schritt schon lange vollziehen wollte.

Ins Schwärmen geriet Uwe W. Adamla, Deutschland-Chef, der UBS Bank, über sein Sponsor-Baby, die Düsseldorfer Maxschule, die wegen ihrer tüchtigen Leiterin und – natürlich – auch materieller Unterstützung der Bank zu einem ungewöhnlich kreativen Lehrangebot gefunden hat und ihr Ranking massiv verbessern konnte.

Hit dieses Netzwerk-Treffs von signa property funds: ein Wahnsinns-Cocktail, serviert vom Interconti und die Breidenbacher Hof-Torte im Glas. Die Damen waren hingerissen. Die Gästeliste können Sie, zumindest in Auszügen,  bei Interesse hier nachlesen, Fotos weiter unten.

Zehnte “Tour de Menu” mit noch mehr Niveau

Januar 22, 2009

Gabriela Picariello (“Rheinlust”) und ihr Team wecken erneut Lust auf Lecker. Vom 6. bis zum 31. März steigt wieder eine “Tour de Menu” durch Restaurants in Düsseldorf und Umgebung.

Feinschmecker können sich freuen. Denn: Neben dem Sterne Maitre Jean Claude Bourgueil (Jean Claude’s) und Volker Drkosch (Bistro im Victorian) gibt es bei der zehnten “Tou de Menu” noch weitere Restaurants, die mit Gault Millau-Punkten glänzen können. Die Auswahl an Restaurants bietet für jeden Geschmack etwas.

Die mehrfachen Toursieger „km 747 – Feine Küche“, „Liedberger Landgasthaus“ und „Saltimbocca“ nehmen im Jubiläumsjahr außer Konkurrenz teil und verzichten auf den Wettbewerb. Das Liedberger Landgasthaus bietet hierzu ein Best of „tour de menu“ an. Alle Infos und Teilnehmer demnächst auf rheinlust.de und rp-online.